Sila Sahin bleibt entspannt

Sila Sahin
Sila Sahin © Cover Media

Sila Sahin (29) ärgert sich nicht über ihr verrutschtes Dekolletee auf der Berlin Fashion Week.

- Anzeige -

Mini-Busenblitzer? Kein Stress!

Am Dienstag [20. Januar] besuchte die hübsche TV-Lady ('Verbotene Liebe') die Modenschau von Designerin Lena Hoschek und präsentierte sich in einem aufregenden schwarz-weißen Overall - der ihr im Blitzlichtgewitter einen kleinen Streich spielte! Beim Posieren verrutschte das Oberteil um einen Zentimeter und ließ mehr sehen, als Sila beabsichtigt hatte.

Für die Dunkelhaarige ist das allerdings kein großes Malheur, auf Nachfrage der 'Bild'-Zeitung erklärte der frühere 'GZSZ'-Liebling locker: "So etwas kann doch immer mal geschehen. Ich bin ja nicht die erste, der das passiert."

Außerdem: Wer will, konnte schon viel mehr von der Künstlerin sehen, immerhin ließ sich Sila Sahin im Mai 2011 hüllenlos für den 'Playboy' fotografieren. Sie war die erste Deutschtürkin in der Geschichte des Männermagazins, die es auf das Cover schaffte und megastolz: "Klar, das ist für mich eine große Ehre. Viele meiner Landsleute finden es toll, dass ich so freizügig sein kann. Deswegen möchte ich mit diesem Shooting sagen: Mädels, wir müssen nicht unbedingt nach diesen Regeln leben, die uns vorgegeben werden", betonte sie damals im Begleitinterview.

Gegenüber der 'Bild'-Zeitung führte die Freundin von Starkicker Ilkay Gündogan (24) damals noch näher aus, was sie mit den Bildern bezwecken wollte: "Für mich sind diese Fotos eine Befreiung von den kulturellen Zwängen meiner Kindheit. Zu lange wollte ich es immer allen recht machen. Ich will mit diesen Fotos jungen Türkinnen zeigen, dass es okay ist, wenn man so lebt, wie man ist. Dass es nicht billig ist, wenn man Haut zeigt. Dass man seine Ziele verfolgt, anstatt sich unterzuordnen", pochte Sila Sahin.

Cover Media

— ANZEIGE —