Sigourney Weaver freut sich auf Zweisamkeit

Sigourney Weaver
Sigourney Weaver © Cover Media

Sigourney Weaver (65) hätte manchmal gern mehr Freizeit.

- Anzeige -

Schöne Stunden mit dem Liebsten

Seit ihrem Durchbruch als Ellen Ripley im 'Alien'-Franchise wird die Schauspielerin ('Exodus: Götter und Könige') gerne als die Queen des Science-Fiction bezeichnet. Auch im neuen Streifen 'Chappie' wird sie dieser Rolle wieder gerecht. Der Film spielt in der Zukunft und handelt von einem Polizeiroboter, der denken und fühlen kann. Neben Sigourney Weaver spielen Hugh Jackman (46, 'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit') und Dev Patel (24, 'Slumdog Millionär') die Hauptrollen.

Zurzeit befindet sich die Darstellerin deshalb auf Promotour für den Film, auf der sie gestand, dass sie ihre Arbeit zwar liebt, sich trotzdem manchmal mehr Freizeit wünschen würde. "Vielleicht brauchen wir in unserer Gesellschaft erst einen Roboter, der uns dazu bringt, die Dinge etwas langsamer angehen zu lassen und etwas Spaßiges zu machen, wie Karten spielen oder puzzeln", seufzte die Hollywood-Ikone im Interview mit der britischen 'Metro'. "Mein Mann ist gerade vom 'Flea Theatre' zurückgetreten, das er vor etwa 20 Jahren startete und er freut sich so. Er sagt 'Ich gehe nicht in den Ruhestand, ich beginne nur meine zweite Kindheit.' Ich denke, wir werden eine neue Lebensweise lernen, da wir nicht mehr beide einen straffen Terminplan haben. Bei mir wird das zwar noch eine Weile so sein, aber unsere Lebensqualität wird sich verbessern."

Wirklich zur Ruhe kommen wird Sigourney Weaver in nächster Zeit allerdings nicht. Beispielswiese ist sie für die nächsten drei Teile von 'Avatar' fest eingeplant. Der Film von James Cameron (60, 'Titanic') wurde 2009 veröffentlicht, gewann drei Oscars und setzte neue Maßstäbe für CGI und 3D. Die drei Fortsetzungen sollen alle zur gleichen Zeit gedreht werden und jeweils im Abstand von einem Jahr erscheinen, die erste davon 2017. Bisher haben die Dreharbeiten noch nicht begonnen, aber Sigourney ist jetzt schon mehr als bereit, wieder loszulegen.

"Jim [Cameron] hat mir die Grundstory erläutert und ich habe viele Illustrationen gesehen, was sehr aufregend ist und ich habe eine wunderbare Rolle. Bis man tatsächlich das Drehbuch bekommt, ist das wie mit einer Wundertüte - man weiß nie wirklich, was drin ist. Aber ich weiß, dass wir spätestens in einem Jahr - wahrscheinlich im Herbst - damit anfangen werden", verriet Sigourney Weaver. "Es ist sehr ambitioniert. Ich kann mir noch nicht vorstellen, alle drei zur gleichen Zeit zu drehen!"

Cover Media

— ANZEIGE —