Sienna Miller träumt schlecht vom Broadway

Sienna Miller
Sienna Miller © Cover Media

Sienna Miller (33) schläft kurz vor ihrem Broadway-Debüt nicht mehr ruhig.

- Anzeige -

Sie ist nervös

Die Schauspielerin ('Foxcatcher') wird heute [17. Februar] erstmals im New Yorker Theaterviertel als Sally Bowles in 'Cabaret' zu sehen sein und ist deshalb schon ganz aufgeregt. Zu Gast in der US-Show 'Good Morning America' verriet sie:

"Es ist eine wirklich anzügliche Rolle und es gibt wundervolle Kostüme und dann ist da diese eine Tanzszene ... mit diesem sexy, schwarzen Hut. Aber ich hatte diesen Traum, in dem mein Freund nach der ersten Show ins Backstage kam und sagte, es sei wirklich enttäuschend gewesen. Er meinte: 'Du musst das wirkliche besser machen.' Und [Co-star] Alan Cumming sah mir noch nicht mal in die Augen … Ich wachte panisch auf."

Sienna übernimmt die beliebte Rolle von Kollegin Emma Stone (26, 'Einfach zu haben'). Sechs Wochen lang wird sie dann bis zum 29. März mit ihrem Kollegen Alan Cumming (50, 'Good Wife') auf der Bühne stehen. Dieser spielt bereits seit der Showeröffnung im April 2013 die Rolle des MC. Bisher hatten die beiden aber kaum Zeit, gemeinsam zu proben.

"Er dreht tagsüber 'Good Wife' und abends macht er dann 'Cabaret'. Morgen werde ich also zum ersten Mal mit Alan Cumming auf der Bühne stehen und ich kann es kaum erwarten. Aber es ist beängstigend", gab die Schönheit zu.

Ihr Gesangstalent stellte Sienna bisher noch nicht unter Beweis. In der 'Today'-Show gab sie kürzlich auch zu, dass sie eigentlich auch nur "etwas betrunken" den Mut fasst, vor Fremden zu singen. Ihre Version des berühmten Charakters basiere auch mehr auf dem Original-Stück von Christopher Isherwood. "Die echte Sally Bowles, die ja eine echte Frau war, sollte kantig sein", erklärte Sienna Miller. Sie werde also nicht die "Version von Liza [Minelli]" zum Vorbild nehmen: "Sie soll gar nicht großartig sein. Das ist die Wahrheit."

Cover Media

— ANZEIGE —