Sieben Fakten zum Deutschland-Besuch der Queen

Sieben Fakten zum Deutschland-Besuch der Queen
Zwei mit Staatsbesuch-Erfahrung: Queen Elizabeth und Prinz Philip besuchen ab Dienstag Deutschland © ddp images

Spätestens im September ist Queen Elizabeth (89) eine Rekordfrau: Am 10. September wird sie die dienstälteste Regentin in der Geschichte Britanniens sein: Fast 64 Jahre auf dem Thron hat die Queen dann hinter sich - und in dieser Zeit Deutschland gerade mal eine gute Handvoll Besuche abstatten können. Es ist also etwas ganz Besonderes, wenn die Monarchin am Dienstag in die Bundesrepublik ankommt. Alle wichtigen Fragen und Antworten zum historischen Besuch der Queen in Deutschland finden Sie hier:

Das sollten Sie wissen

 

Warum kommt die Queen jetzt nach Deutschland?

 

Die offizielle Antwort auf diese Frage ist einfach - aber wenig erhellend: Die Queen folge einer Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck (75), teilte der Buckingham-Palast im Januar mit. Das alleine dürfte es allerdings nicht gewesen sein. Denn die britische Königin ist ein gefragter Gast und zuletzt eher reisescheu gewesen. Einen Hinweis gab Botschafter Simon McDonald: Der Besuch finde "genau 50 Jahre nach ihrem ersten statt", sagte er. Berichten zufolge hat die Queen auch ein paar Wunsch-Besuchsziele für ihren Deutschland-Aufenthalt geäußert. Vielleicht hat sie sich 2012 in London aber auch einfach nur gut mit Gauck und dessen Gattin Daniela Schadt (55) verstanden.

 

Wie lässt sich der Besuch historisch einordnen?

 

Besuche der Queen sind Highlights im diplomatischen Leben der Bundesrepublik. Sechs Mal war die Königin bislang in Deutschland zu Besuch: 1965 und 1978 jeweils im Mai, im Oktober 1992 sowie im November 2004 absolvierte sie Staatsbesuche, also die pompöseste Reise-Variante für Staatsoberhäupter. 1987 und 2000 besuchte sie zudem weniger hochoffiziell Berlin. Allein der Ringschluss zu ihrem ersten Besuch vor einem halben Jahrhundert macht aus dem Queen-Besuch einen bemerkenswerten Moment. Möglicherweise ist Elizabeth II. aber auch zum letzten Mal in offizieller Mission in Deutschland. Das ein oder andere Mal wurde schließlich schon über eine mögliche Abdankung spekuliert.

 

Wann geht es los?

 

So richtig Programm gibt es erst am Mittwoch - aber Elizabeth II. und ihr Gatte Philip werden schon am Dienstagabend deutschen Boden betreten. Die beiden landen - BER-Chaos sei Dank - tatsächlich noch einmal auf dem alten Flugplatz Tegel und sollen nach Angaben der Stadt Berlin mit 21 Salutschüssen begrüßt werden. Am Mittwoch steht dann erst das Willkommen bei Bundespräsident Gauck auf dem Programm, ehe sich die Queen auf eine Spree-Rundfahrt und zu Angela Merkel (60) ins Kanzleramt begibt.

 

Wo wird die Queen zu sehen sein?

 

Die Monarchin besucht drei deutsche Städte: Berlin, Frankfurt am Main und Celle. Den Hauptteil der Zeit wird sie in Berlin verbringen. Fans der 89-Jährigen bekommen ein paar Gelegenheiten, sie zumindest von Ferne zu sehen. Vor allem am frühen Donnerstagnachmittag, wenn sich Elizabeth und Philip auf dem Balkon des Frankfurter Römer zeigen und am Freitagvormittag. Dann steht eine Runde um das Brandenburger Tor in Berlin auf dem Programm. Mit ein bisschen Glück wird auch am Mittwoch bei der Spreerundfahrt ein Blick auf die Königin zu erhaschen sein: Die Spree-Brücken sind gesperrt, aber das Nordufer zwischen Bellevue und Kanzleramt ist frei. Am Freitagnachmittag werden 600 Bürger die Queen beim Abflug vom Militärflughafen Celle verabschieden. Die Plätze sind allerdings längst vergeben.

 

Was gibt es im TV vom Queen-Besuch zu sehen?

 

Ersatzweise werden natürlich Highlights des Queen-Besuches auch im Fernsehen zu sehen sein. Das Erste und das ZDF berichten live: Das Erste kümmert sich unter anderem um die Ankunft der Queen in Tegel (Dienstag, ab 18.50 Uhr) sowie den Staatsempfang und die Spree-Rundfahrt (Mittwoch, ab 10.05 Uhr), den Ausflug nach Frankfurt (Donnerstag, ab 11.40 Uhr) und die Visite am Brandenburger Tor (Freitag, ab 9.55 Uhr). Das ZDF zeigt beispielsweise den Besuch der Königin in der Konzentrationslager-Gedenkstätte Bergen-Belsen am Freitagmittag (ab 12.05 Uhr).

 

Wie lebt die Queen in Deutschland?

 

Selbstverständlich lebt die Queen auf Staatsbesuch luxuriös. Zunächst geht es im Bentley und mitsamt Eskorte vom Flughafen in die Hauptstadt hinein; nächtigen wird die Monarchin im Hotel Adlon in Berlin-Mitte. Dort wird sie bekocht von Küchenchef Hendrik Otto - er serviert der Queen "Landestypisches", zum Beispiel Perlhuhn oder Reh, wie die "Berliner Morgenpost" herausgefunden hat. Eine Wunschliste habe Elizabeth vorab nicht abgegeben, heißt es. Bei einer Gartenparty in der britischen Botschaft soll es hingegen klassisches Insel-Food geben. Berlin bleibt die Basis für die royalen Gäste Elizabeth II. und Philip: Sie übernachten nicht im zweiten Reiseziel Frankfurt, sondern jetten zurück in die Hauptstadt.

 

Wie wird das Wetter?

 

Eher britisch als kaiserlich - so wird das Wetter zum Queen-Besuch. Am Dienstagabend begrüßt Berlin den hohen Besuch mit einzelnen Regenschauern. Am Mittwoch bleibt es bedeckt, aber immerhin trocken. Frankfurt am Donnerstag und Berlin am Freitag versprechen Wolken bei moderat sommerlichen Temperaturen. Allzu großartige Fotos verspricht der Wetterbericht nicht. Aber vielleicht fühlt sich die alte Dame ja bei genau diesen Wetterverhältnissen wohl? Einen herzlichen Empfang wird die Queen in Deutschland sicher so oder so erhalten.

spot on news

— ANZEIGE —