Sido: Deswegen kümmert er sich um die nächste Generation

Sido: Deswegen kümmert er sich um die nächste Generation
Sido © Cover Media

Sido (34) hilft anderen gern nach oben - solange sie sich nicht auf seinem Rücken ausruhen.

- Anzeige -

Mentoren sind wichtig

2007 unterstützte der Rapper ('Straßenjunge') zum ersten Mal junge Talente, als er als Juror in der Castingshow 'Popstars' dabei war. In Österreich saß er in den Castingshows 'Helden von morgen' und 'Die große Chance' und gab in 'Blockstars - Sido macht Band' jungen Musikern aus schwierigen Verhältnissen eine Chance. Derzeit unterstützt er den Würzburger Rapper Blut & Kasse, ist sogar auf dessen Album 'Machermodus' mit am Start.

Mit Blick auf all diese Mentor-Tätigkeiten wollte 'mainpost.de' von Sido wissen, ob er sich das auch gewünscht hätte: Einen erfahrenen Hip-Hopper an der Seite zu haben, der ihm auf dem Weg durchs Rampenlicht hilft.

"Ja! Ich hatte keinen, deswegen kümmere ich mich auch heute so ausgiebig um meine Leute", lautete die offene Antwort des Superstars.

Was allerdings nicht geht: Sich an Sido hängen und glauben, er serviere Ruhm und Erfolg auf dem Silbertablett. "Manchmal ist es ein Problem, wenn du dir junge Leute holst und die denken, sie setzen sich jetzt in dein gemachtes Nest. So, 'Sido macht schon'. Es gibt nicht so viele, die wie Blut & Kasse ihr eigenes Ding durchziehen", erklärte der Ehemann von TV-Liebling Charlotte Würdig.

Während er sich um talentierten und vor allem engagierten Nachwuchs kümmert, läuft aber auch seine eigene Karriere mehr als rund: Mit 'Astronaut' hat Sido gerade Platz 1 der deutschen Singlecharts erobert, sein Album 'VI' ist ebenfalls sehr erfolgreich. Nebenbei hat der Star einen eigenen Tattooladen in Berlin, plant einen weiteren Store in München, bringt seinen eigenen Wodka auf den Markt und will ebenfalls in München unter die Barbesitzer gehen.

Aber warum gerade München, eine Stadt, die nicht gerade als Hip-Hop-Hochburg bekannt ist? "Das Münchner Publikum war immer krass, da ging es schon immer ab. Ich bin gern in München, hab' hier auch viele Freunde", wurde Sido dazu von 'merkur.de' zitiert.

Cover Media

— ANZEIGE —