Sia sorgt für geheimnisvolle Energie

Sia sorgt für geheimnisvolle Energie
Sia © Cover Media

Sia (40) zieht aus ihrem Auftreten nur Vorteile.

- Anzeige -

Darum die Verkleidung

Die talentierte Musikerin ('Elastic Heart') liefert derzeit einen Hit nach dem anderen, für Gesprächsstoff sorgt aber immer auch ihre Optik: Wenn sie öffentlich auftritt, versteckt sie ihr Gesicht hinter Perücken; nur extrem selten zeigt sie sich unverhüllt.

Das Verstecken hat allerdings nichts damit zu tun, dass Sia exzentrisch wirken möchte - es ist vielmehr ein Schutzwall, den sie sich aufgebaut hat. "Ich war [vor meinem Durchbruch] schon zehn oder elf Jahre mittelmäßig berühmt. Ich war Alkoholikerin und drogenabhängig", rief sich die Künstlerin im Gespräch mit Komiker James Corden (37) in Gedächtnis. "Dann wurde ich nüchtern und clean und beschloss, dass ich keine Künstlerin mehr sein wollte: Ich wurde ein wenig zu berühmt und geriet ins Straucheln."

Die Perücken helfen Sia nun dabei, auf dem Teppich zu bleiben. Außerdem erfüllen sie ihrer Meinung nach einen Zweck in der Musikwelt: "Ich fragte mich, was es momentan in der Popmusik noch nicht gibt - und das war etwas Geheimnisvolles. Ich meine, heutzutage gibt es Bilder von den Leuten beim Zahnarzt auf Instagram!"

Im Übrigen glaubt Sia an Aliens - und auch dafür hat sie eine ganz natürliche Erklärung: "Ich glaube an sie, weil ich das Video des früheren Verteidigungsministers aus Kanada gesehen habe, in dem er ganz direkt sagt, dass die USA derzeit mit fünf verschiedenen Alien-Rassen arbeitet. Da gefror mir das Blut in den Adern! Ich meine, das ist nicht einfach irgendein Typ auf YouTube!"  

Cover Media

— ANZEIGE —