Sia singt ihre Songs selbst

Sia singt ihre Songs selbst
Sia © Cover Media

Sia (39) hat ein Album gemacht, das mit Songs gespickt ist, die andere Künstler nicht wollten.

- Anzeige -

Nach Absage von Adele

Die Sängerin ('Chandelier') komponierte zum Beispiel 'Alive' für Adele (27, 'Someone Like You'), aber diese war nicht so angetan von dem Track:

"Wir schrieben drei Songs in zwei Tagen und keiner schaffte es zur Veröffentlichung. 'Alive' war einer davon", offenbarte die Musikerin im Interview mit Ryan Seacrest (40). "Ich habe sie gefragt, ob es ihr etwas ausmachen würde, wenn ich es Rihanna anbieten würde. Sie fand es okay, aber sie wollte, dass ich ihren Gesang vom Demo herunternehme. Das hab ich gemacht und dann haben alle gesagt, dass ich den Song niemand anderem anbieten kann."

Es ergab sich aber, dass Rihanna das Lied auch nicht wollte und so landete 'Alive' auf Sias neuem Album 'This is Acting'.

"Fast alle Lieder, wenn nicht gar alle, auf der Platte wurden für andere Leute geschrieben und abgelehnt. Das sind normalerweise Songs, die ich nicht aus meiner Perspektive schreibe, das fühlt sich dann schon wie Schauspielerei an", erklärte die scheue Künstlerin den Albumtitel. "Sie wurden von Rihanna, Shakira, Beyoncé, Demi Lovato, Katy Perry und all den guten Frauen abgelehnt."

Ihr Interview mit dem Moderator wirkte wie eine Bühnenshow: Eine Puppe saß am Tisch, während Sia im Hintergrund die Fragen beantwortete. Die Australierin möchte ihre Anonymität um jeden Preis wahren. "Ich schätze es, dass meine Musik berühmt ist und nicht mein Gesicht. So kann ich ein normales Leben führen. Wenn ich das nicht kann, würde ich wahrscheinlich aufgeben und mein Gesicht zeigen", seufzte Sia.

Cover Media

— ANZEIGE —