Sia: Fans wollen Geld für Tickets zurück

Sia: Fans wollen Geld für Tickets zurück
Sia © Cover Media

Fans von Sia (40) wollen mit einer Sammelklage das Geld für ihre Konzerttickets zurück.

- Anzeige -

Sammelklage nach Konzert

Am Donnerstag [11. August] stand die Sängerin ('Cheap Thrills') in Tel Aviv auf der Bühne, schien die Besucher des Konzerts allerdings nicht beeindruckt zu haben. Eine Gruppe enttäuschter Zuschauer hat sich nun für eine Klage zusammengetan, mit der sie eine Erstattung des stolzen Ticketpreises von 80 Euro erreichen wollen. Laut 'Jerusalem Post' beschwerten sich die Besucher darüber, dass die Musikerin, die dafür bekannt ist, ihr Gesicht unter einer übergroßen Perücke zu verstecken, das Publikum kein einziges Mal angesprochen habe. Ihr Gesang habe sich außerdem "unpersönlich" angehört, des weiteren sei sie während der kompletten Show am hinteren Rand der Bühne verblieben.

Auf den Bildschirmen, die eigentlich für die hinteren Reihen einen Mitschnitt des Konzerts zeigen sollen, sei ein vorher aufgenommenes Video zu sehen gewesen, wodurch einige Fans von der eigentlichen Show nichts mitbekommen hätten. Dazu kam, dass das gezeigte Video mit berühmten Gesichtern wie Kristen Wiig (42, 'Ghostbusters') und Gaby Hoffmann (34, 'Transparent') nicht synchron zur Musik gewesen war.

Als hätte Sia die Konzertgänger damit nicht schon genug verärgert, verließ sie die Bühne bereits nach 65 Minuten einer "lustlosen" Show. Die Klage, in der insgesamt 1,8 Millionen Euro für alle Besucher gefordert werden, richtet sich nicht nur gegen die Musikerin, sondern auch gegen den Veranstalter Tandi Productions.

In den kommenden Tagen wird Sia noch einige Festivalauftritte in Europa absolvieren.

Cover Media

— ANZEIGE —