Sia entschuldigt sich für ihren Clip

Sia
Sia © Cover Media

Sia (39) meldete sich wegen der Aufregung um ihr neues Video zu Wort.

- Anzeige -

Sie wollte niemanden aufregen

Die Hit-Lieferantin ('Chandelier') meldete sich mit ihrem neuen Track 'Elastic Heart' zurück und ließ in dem Video den Hollywoodstar Shia LaBeouf (28, 'Disturbia') und die zwölfjährige Reality-TV-Darstellerin Maddie Ziegler ('Dance Moms') in einem Käfig miteinander wrestlen. Shia trägt lediglich ein paar fleischfarbene Boxershorts, Maddie einen Gymnastikanzug in derselben Farbe. Ein Werbeclip für das Video sorgte umgehend für einen Riesenwirbel, weil viele es aufgrund von Maddies Alter unangebracht finden, sie mit einem erwachsenen Mann kämpfen zu lassen.

"Ich habe einige 'Pädophilie!!!'-Schreie wegen des Videos erwartet. Alles, was ich sagen kann, ist, dass Maddie und Shia die einzigen zwei Schauspieler sind, bei denen ich das Gefühl hatte, dass sie die beiden, sich bekämpfenden 'Sia'-Zustände darstellen könnten", erklärte die Australierin auf Twitter. "Ich entschuldige mich bei denjenigen, bei denen 'Elastic Heart' etwas auslöste. Meine Intention war es, emotionalen Inhalt zu kreieren, ich wollte niemanden aufregen."

Sia fungierte auch als Regisseurin für den Clip, der als Kurzfilm fünf Minuten dauert. Sie bekam dabei Hilfe von Daniel Askill, die beiden hatten auch schon die Videos zu 'Breathe Me' und 'Chandelier' gemeinsam initiiert.

Die Künstlerin selbst ist stolz auf ihr Werk und lobte vor Kurzem bereits Shia und Maddie öffentlich.

Auch dem Kinderstar scheint die Arbeit gefallen zu haben, er veröffentlichte den Link zu dem Video-Teaser mit den Worten: "Ich kann es nicht erwarten, dass ihr morgen alle das neue Sia-Video sehen könnt! Seht euch den Teaser an!"

Cover Media

— ANZEIGE —