Hollywood Blog by Jessica Mazur

Shrek in Hollywood verhaftet

Shrek in Hollywood verhaftet
Shrek in Hollywood verhaftet © (Foto: Wenn)

von Jessica Mazur

Wenn ein amerikanischer Reporter mitten in den CNN-Nachrichten etwas sagt, wie: "Nach der Verhaftung von Batman herrscht Aufregung unter den Superhelden. Auch SpongeBob und Elvis wurden bereits in Gewahrsam genommen", dann kann nur von Hollywood die Rede sein! Und so ist es auch! Der Grund: Auf dem Hollywood-Boulevard ist der Kleinkrieg ausgebrochen. Das Motto dort lautet: Superhelden vs. Cops!

- Anzeige -

Jeder, der schon einmal in Los Angeles war, hat vermutlich einen Abstecher zum berühmten 'Walk of Fame' gemacht. Der mit Sternen gepflasterte Bürgersteig direkt vor dem 'Kodak'- und dem 'Grauman's Chinese'-Theatre gehört ohne Frage zu DEN Touristenattraktionen der Stadt. Nicht zuletzt auch deshalb, weil man dort von früh bis spät auf (in den meisten Fällen arbeitslose) Schauspieler trifft, die sich wie Comicfiguren, Superhelden oder Leinwand-Ikonen verkleidet haben, um mit den Touristen für Fotos posieren. Doch genau damit soll jetzt Schluss sein. Das L.A. Police Department hat sich tatsächlich vorgenommen den Hollywood Boulevard Superhelden-frei zu machen. Mit Erfolg. Als ich eben am 'Hollywood & Highland Center' vorbeigefahren bin, fehlte von Marilyn, Jack Sparrow und Spiderman tatsächlich jede Spur. Bye, bye, Batman!

Der Grund, warum die Cops derzeit eine verkleidete Gestalt nach der anderen festnehmen und vor den Augen der Touristen mit Handschellen abführen - ich kann die verwunderten "Mami, Mami! Was hat Shrek denn ausgefressen?"-Kinderfragen förmlich hören ;-) - ist ganz einfach. Es ist zwar kein Verbrechen verkleidet in der Öffentlichkeit herumzustehen und mit Passanten Fotos zu machen, aber es ist ein Verbrechen dafür Geld zu verlangen. Soll heißen: Elvis und Co. dürfen von den Touris zwar Trinkgeld annehmen, aber sie dürfen es nicht von ihnen verlangen. Und weil Letzteres immer häufiger vorkommen soll, wollen die Cops dem Ganzen jetzt ein für alle Male den Riegel vorschieben.

Wie bitte? Der Hollywood Boulevard ganz ohne Superhelden? Das geht doch gar nicht!! Das findet auch 'Hulk'-Imitator Joe McQueen, der zornig in das Reporter-Mikro brüllte, wie "un-amerikanisch" die ganze Aktion sei. Bleibt natürlich die Frage offen, wer ist Schuld an der Misere? Die 'Superhelden', die nur für Bares posen wollen? Oder die Touris, die davon ausgehen, dass die Leute aus reiner Freundlichkeit stundenlang in ihren Kostüm schwitzen und nicht bereit sind Batman oder Catwoman ein/zwei Dollar zuzustecken.

So richtig glücklich scheinen die Polizisten über die zahlreichen Festnahmen der letzten Tage selbst nicht zu sein. Auf Nachfrage der Presse antworteten einige von ihnen nämlich ganz kleinlaut: "Das ist Ansage von oben!" Kann ich mir vorstellen! Wenn man abends seinen Kids erzählen muss "Papa hat heute Spiderman und SpongeBob hinter Gitter gesteckt." kommt das vermutlich nicht so gut an...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Shrek in Hollywood verhaftet
© Bild: Jessica Mazur