Hollywood Blog by Jessica Mazur

Shocking! Beyonce Knowles stillt ihr Baby in der Öffentlichkeit

Shocking! Beyonce Knowles stillt ihr Baby in der Öffentlichkeit
Shocking! Beyonce Knowles stillt ihr Baby in der Öffentlichkeit © (Bildquelle: Splashnews)

von Jessica Mazur

Nach zwei Wochen Urlaub und Blogpause bin ich wieder in Hollywood eingetroffen. Und von was wurde ich begrüßt? Von Beyonces Brüsten. Na, das ist doch mal ein netter Empfang. :) Kaum zu Glauben, aber wahr: die Tatsache, dass Beyonce vor über einer Woche in einem New Yorker Cafe dabei beobachtet wurde, wie sie ihre kleine Tochter Blue Ivy stillt, ist noch immer Thema in den US Medien. Obwohl die Sängerin in jedem einzelnen ihrer Music Videos garantiert mehr Haut zeigte, als in der New Yorker Eatery.

- Anzeige -

Eine Mutter stillt ihr Baby. Shocking! Ja, es gibt sie tatsächlich immer noch, die Nörgler, die lautstark fordern, dass hungrige Babys nicht in der Öffentlichkeit gestillt werden sollen. Auch einige US Medien nennen Beyonces Verhalten fragwürdig und kontrovers. Selbst das renommierte 'Time Magazine' findet die stillende Sängerin außergewöhnlich genug, um ihr und ihrem Baby in dieser Woche eine ganze Seite zu widmen. Doch Beyonce erfährt nicht nur Kritik, sondern auch eine ganze Menge Lob. Amerikanische Stillberaterinnen sind seit Tagen aus dem Häuschen und halten Lobeshymnen auf breast-feeding Beyonce. Insbesondere aufgrund ihrer "African American" Herkunft.

Der Grund: In den Staaten stillt nur jede zweite dunkelhäutige Mutter. Viele betrachten das Stillen nämlich noch immer als ein Zeichen dafür, dass man sich Flaschenmilch nicht leisten kann. Eindeutig nicht der Grund, warum sich Beyonce fürs Stillen entschieden hat. Still-Experten sind sich deshalb sicher, dass Beyonces Entschluss Auswirkungen auf die Denkweise anderer werdenden Mütter haben wird. Darum sollen jetzt weitere Promis ihrem Vorbild-Verhalten folgen und zum öffentlichen Stillen animiert werden.

Wie das? Mit der Hilfe der Schauspielerinnen Jenna Elfman und Kelly Preston. So ziemlich jede werdende Mutter, die einigermaßen berühmt ist, hat nämlich von den beiden eine Einladung zu einem Still-Seminar erhalten, das am 14. April hier in Hollywood im Haus von Elfman stattfinden wird. Gemeinsam mit der Organisation 'Best for Babes' wollen Jenna Elfman und Kelly Preston Hollywoods zukünftige Promimütter davon überzeugen, dass das Stillen auch in der Öffentlichkeit nicht nur ihren Babys zugute kommt, sondern auch ihren Fans. Wenn es nach den  beiden ginge, gehören stillende Promi-Mamas also schon bald zu LA's Stadtbild. Wir werden sehen.

Bis es soweit ist, werden sich die US Medien aber sicher noch eine Weile mit Beyonce 'außergewöhnlichem Verhalten' beschäftigen. Zum Glück hat die kleine Bly Ivy noch keinen blassen Schimmer, welche Lawine man als Baby mit ein bisschen Hunger in Gang setzen kann...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Shocking! Beyonce Knowles stillt ihr Baby in der Öffentlichkeit
© Bild: Jessica Mazur