Shia LaBeouf wehrt sich

Shia LaBeouf
Shia LaBeouf © Cover Media

Shia LaBeouf (28) hat eine angsteinflößende Verfolgerin, die er unbedingt loswerden will.

- Anzeige -

Fan bedroht ihn!

Es liest sich wie ein schlechtes Drehbuch: Die Frau, die dem Star ('Lawless') nachstellt, ist laut 'TMZ' davon überzeugt, dass er Albert Einstein ist und somit die Relativitätstheorie erfunden hat. Sie soll dreimal schon vor dem Anwesen des Schauspielers gestanden und geschrieen haben: "Ich werde dein Haus in die Luft jagen! Ich werde die Welt in die Luft jagen! Du bist Albert Einstein und wir gehören zusammen!" Sogar mit einem Baby auf dem Arm soll die Stalkerin erschienen sein. Sie ist angeblich überzeugt davon, in einem früheren Leben Shias beste Freundin gewesen zu sein.

Dem Künstler ist die Belagerung inzwischen über den Kopf gewachsen und er suchte Hilfe - eine einstweilige Verfügung soll seine Verfolgerin in Zukunft auf Abstand halten und ein klares Signal senden: Lass mich in Ruhe! Ab jetzt muss die Frau mindestens 90 Meter Sicherheitsabstand zu Shia LaBeouf halten.

Der Schauspieler, der schon als Kind berühmt wurde, hat kein einfaches Jahr und landete mehrfach in den Negativschlagzeilen - meistens war er betrunken und benahm sich daneben. Nach seiner Verhaftung in New York City, wo er während einer Theateraufführung unangenehm aufgefallen war, gab sein PR-Sprecher ein Statement heraus, in dem betont wurde, dass der US-Star alkoholabhängig sei und sich helfen lassen wolle. "Er hat den ersten von vielen notwenigen Schritten in Richtung Genesung getan", hieß es damals über Shia LaBeouf. Hoffentlich wirft ihn der Stress um die aufdringliche Stalkerin nicht aus dem Gleichgewicht.

Cover Media

— ANZEIGE —