Shia LaBeouf: Ich gehe nicht zur US Air Force

Shia LaBeouf
Shia LaBeouf © Cover Media

Shia LaBeouf (28) sorgte mit seinem Besuch beim amerikanischen Militär für viele fragende Blicke.

- Anzeige -

Wie kommt ihr darauf?

Am Samstag ließ sich der exzentrische Star ('Lawless') dabei fotografieren, wie er das Bewerbungsbüro der US Air Force betreten wollte - sofort kochte die Gerüchteküche über: Shia will seine Karriere an den Nagel hängen und Soldat werden, hieß es.

Von wegen! Wie 'TMZ' nun herausgefunden hat, war der Star lediglich zu Recherchezwecken beim Militär, für eine neue Rolle wollte er mehr über Rekrutierung, Einberufung und die Basisausbildung erfahren. Um welchen Film es sich handeln könnte, ist derzeit nicht bekannt, angeblich ist noch nichts in trockenen Tüchern.

Vielleicht verrät das der Star bei seinem nächsten Besuch bei der US Air Force ja selbst, denn mindestens einmal muss er noch hin: Samstags hat das Bewerbungsbüro geschlossen, Shia LaBeouf konnte also seine Recherchefragen gar nicht erst loswerden.

Es ist aber ein gutes Zeichen, dass der Skandalmagnet sich wieder um seine Filmkarriere kümmert. In den vergangenen Monaten machte Shia schließlich überwiegend mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. So wurde er vergangenen Monat während eines Theaterstücks verhaftet, nachdem er angeblich betrunken für Ärger gesorgt hatte.

Sein Sprecher sagte 'TMZ' daraufhin, dass sein Schützling "verstehe", dass er alkoholabhängig sei und seinen Lebensstil ändern müsse. "Er hat den ersten von vielen notwendigen Schritten in Richtung Genesung genommen", sagte der PR-Mann damals.

Eine neue Rolle könnte dem Star ebenfalls dabei helfen, immerhin ist die Schauspielerei - und nicht etwa die US Air Force - Shia LaBeoufs große Leidenschaft.

Cover Media

— ANZEIGE —