Shia LaBeouf: Ich gehe in Rente

Shia LaBeouf
Shia LaBeouf © coverme.com

Shia LaBeouf (27) möchte nicht mehr im Rampenlicht stehen.

- Anzeige -

Auszeit von der Öffentlichkeit

Der Hollywoodstar ('Transformers') geriet in den vergangenen Monaten in die Schusslinie, da er sich aus dem Comic von Daniel Clowes (52) für seinen Kurzfilm 'HowardCantour.com' bediente, ohne die rechtmäßige Quelle anzugeben. Via Twitter versuchte der Star bei dem Geschädigten um Verzeihung zu bitten, aber auch das gelang nicht so recht.

Jetzt scheint es, als wolle sich Shia LaBeouf aus der Promiwelt verabschieden. "Angesichts der jüngsten Attacken auf meine künstlerische Integrität ziehe ich mich aus dem öffentlichen Leben zurück", ließ er seine Anhänger auf Twitter wissen. Für seine Fans tue es ihm leid: "Meine Liebe geht an die, die mich unterstützt haben."

Vorher hatte der Darsteller im großen Stil um Verzeihung gebeten: LaBeouf einen Himmelsschreiber mit eindeutiger Botschaft: "Es tut mir leid, Daniel Clowes", hieß es auf dem Banner. Später postete der Leinwandstar das Bild der Himmels-Entschuldigung auf seinem Twitter-Account. Weiter schrieb er auf dem sozialen Netzwerk über die Himmelsschrift, allerdings war auch diese Nachricht eine Kopie und stammte ursprünglich von dem Rapper Gucci Mane (33, 'Wasted').

Der Leinwandstar bekam für seinen Fehler und seine Entschuldigungsversuche viel Gegenwind. Schauspielerin Lena Dunham (27, 'Girls') feindete ihn auf der Plattform an. "Ich hatte immer schon das absolute und tief verwurzelte Gefühl, dass nur Soziopathen Himmelsschreiber anheuern", schrieb sie. Außerdem meldete sich der geschädigte Autor zu Wort. "Ich habe nie einen seiner Filme gesehen und ich war gelinde gesagt schockiert, als ich sah, dass er das Buch und sogar viel Visuelles von einer sehr persönlichen Geschichte genommen hat, die ich vor sechs oder sieben Jahren gemacht habe und dass er sie als seine eigene Arbeit ausgab", sagte Clowes gegenüber 'BuzzFeed'. "Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, was er sich dabei gedacht hat."

Jetzt will Shia LaBeouf erstmal von der Bildfläche verschwinden - wie lange tatsächlich, wird sich zeigen.

© Cover Media

— ANZEIGE —