Sherlock Holmes reloaded: Smart statt spießig

Sherlock Holmes reloaded: Smart statt spießig
© Getty Images

Von Jutta Rogge-Strang

- Anzeige -

Sherlock Holmes reloaded: Keine Karomütze, keine Lupe, keine Pfeife, dafür tolle weiße Zähne, 'ne schöne Frau am Arm und ziemlich entspannt - so schlenderte Hollywood-Star Robert Downey Jr. (44) mit seiner Frau Susan (36) über den Roten Teppich in Berlin.

Zur Deutschland-Premiere seines neuesten Film 'Sherlock Holmes’ gab Downey geduldig Autogramme - und mir ein kurzes Interview.

Robert ist seit 2005 mit Film-Produzentin Susan verheiratet und scheinbar immer noch glücklich. Was ist denn ihr Geheimnis? "Keep it honest (Sei immer ehrlich)“, antworten beide übereinstimmend. Das Glück ist Robert auch zu gönnen: Vor zehn Jahren kam der smarte Schauspieler hauptsächlich durch Drogen-Exzesse und einen einjährigen Knastaufenthalt in die Schlagzeilen. Heute hat Susan ihren Robert längst gebändigt und jetzt ins kalte verschneite Berlin begleitet – kein Wunder, denn sie hat als Filmproduzentin ebenfalls bei 'Sherlock Holmes’ mitgearbeitet.

Natürlich interessieren uns auch die Deutsch-Kenntnisse von Robert Downey Jr., wie ist es denn darum bestellt? "Ich könnte dir ein Lied von Schubert vorsingen, aber dann würdest du nicht mehr mit mir sprechen!“ Würde ich wohl, aber Robert war zwar gut gelaunt, aber leider nicht in Sangeslaune.

Wo treibt sich denn eigentlich Schauspiel-Kollege Jude Law derzeit rum? Der Engländer war leider nicht mit nach Berlin gekommen. Downey hat dafür eine ganz einfache Erklärung: "Der ist auf Promo-Tour in der Karibik!“ Aha! Soll das übersetzt vielleicht heißen, dass Jude mit seiner Ex-Liebe Sienna Miller immer noch ein paar heiße Tage dort verbringt??? Schon Weihnachten waren die zwei auf Barbados gesichtet worden, allerdings mit Judes drei Kindern im Schlepptau. Die sind jetzt aber sicher wieder in der Schule…

Die zarte Rachel McAdams ließ es sich jedenfalls nicht nehmen, im hauchdünnen Kleidchen über den Roten Teppich zu schreiten: "Ich habe einen Taschen-Wärmer für die Hände dabei, das geht schon. Und außerdem komme ich aus Kanada“, strahlte die platin-erblondete Rachel tapfer in ihrem schulterfreien Abendkleid. Allerdings denkt Rachel ernsthaft darüber nach, beim nächsten Mal mollig-warme Ski-Unterwäsche zu tragen - dabei waren es (für kanadische Verhältnisse) angenehme minus drei Grad!

Wie war denn der Dreh mit Robert und Jude? Haben die zwei Jungs die zarte Rachel etwa geärgert? Weit gefehlt: "Robert ist der lustigste Typ, der mir in meinem ganzen Leben begegnet ist", schwärmt die Schöne: "Er ist sooo komisch!“

Regisseur Guy Ritchie (der Ex von Madonna) tauchte in Berlin in einem blauen Nadelstreifenanzug auf, mit Einstecktüchlein, very british! "Ich fand Sherlock Holmes schon als Kind ziemlich inspirierend und unterhaltsam“, so Guy: "Und ich wollte Sherlock Holmes nun auch mal aus meiner Sicht zeigen.“ Dürfen denn auch seine Kids den Film sehen? "Ja klar, mein 9-jähriger Sohn hat schon gesagt, er will den Film unbedingt angucken!“

Natürlich musste auch der Böse unter den Charakteren mit nach Berlin. Mark Strong bibberte ein wenig vor Kälte, als er mir verriet, woher seine sehr guten, fast akzentfreien Deutsch-Kenntnisse kommen: "Meine Mutter ist Österreicherin, und meine Großmutter lebt immer noch dort. Und ich habe in München sogar mal Jura studiert. Aber das wurde dann doch zu schwierig“, verriet der sympathische Star mit britischem Pass. Und sprach ab da nur noch Englisch. War wohl doch einfacher…

— ANZEIGE —