Sheen: Hoffnung auf Serien-Comeback?

Nach all den Eskapaden der letzten Wochen scheint sich Charlie Sheen etwas beruhigt zu haben. Keine heftigen Streitereien und keine bösen Beleidigungen mehr – vorerst. Nur wenige Stunden vor dem Start seiner Show in New York zeigt sich der Schauspieler ausnahmsweise ohne Tigerblut und Crack, dafür aber mit einem Becker Kaffee.

Auch an seiner skurillen Bühnenshow finden anscheinend immer mehr Menschen gefallen. Während Sheen anfangs von der Bühne gebuht wurde und die meisten Besucher ihr Geld zurück wollten, so ist die Show in der Radio City Music Hall restlos ausverkauft. Seine Comedy -Show war wie immer: er beschimpft die Mutter seiner Kinder als Hure, verherrlicht seinen Drogenkonsum – doch diesmal lachen alle.

Anscheinend hofft Sheen wohl auch seit Kurzem wieder auf sein Serien-Comeback. Das erklärt vielleicht auch sein Verhalten, denn plötzlich gibt der 46-Jährige den lieben, besonnen Schauspieler. Doch ob er jemals wieder in der Rolle des Charlie Harper in 'Two and a half Men’ zu sehen sein wird? Die Chancen stehen nicht allzu gut, denn Gerüchten zufolge will niemand mehr Charlie versichern, er sei in seinem Drogenwahn einfach zu unkontrollierbar.

— ANZEIGE —