Shay Mitchell: Von allen fertig gemacht

Shay Mitchell: Von allen fertig gemacht
Shay Mitchell © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Den Kopf hängen gelassen

Shay Mitchell (29) wurde in der Schule stark gemobbt.

Die Darstellerin ('Pretty Little Liars') zählt heute zu den schönsten und beliebtesten Schauspielerinnen in Hollywood. Jungs möchten sie gerne daten, Mädchen möchten aussehen wie sie. Dass das einmal so ist, hätte sich Shay selbst aber niemals träumen lassen, denn in der Schule wurde sie von ihren Mitschülern gehänselt und fertig gemacht. Dies ging sogar so weit, dass sie ihr Mittagessen still und heimlich auf der Toilette aß, um in Ruhe gelassen zu werden. Im Gespräch mit dem 'Self'-Magazin erklärte sie ganz offen: "Anstatt in die Cafeteria zu gehen, habe ich mich gefragt, 'Warum soll ich mich dem aussetzen?'. Dann habe ich mich auf einen Klodeckel gesetzt."

Über die Entwicklung von Mobbing in der heutigen Zeit macht sich die brünette Schönheit große Sorgen - aus einem guten Grund, wie sie fort fuhr: "Zumindest hörte das Mobbing auf, wenn ich nachmittags die Schule verlassen habe. Heute ist das nicht mehr so. Du hast dein Handy an, und das Hänseln geht weiter. Ich kann mir gar nicht vorstellen, was gewesen wäre, wenn ich all diese Sachen gehabt hätte, denen ich nicht hätte entfliehen können."

Trotz ihrer Schwierigkeiten in der Schule habe sie bald gewusst, dass sie einmal berühmt werden würde. Das hatte Einfluss auf ihren ganzen Alltag. Nach der Schule nahm sie einen Job als Kellnerin in einer Bar in Toronto an und "lief herum, als wäre ich in einem Film. In meinem Kopf war ich schon eine erfolgreiche Schauspielerin." Shay Mitchell hat ihren Traum erreicht und macht damit auch anderen Mut.

Cover Media

— ANZEIGE —