Shawn Pyfrom: Ich bin süchtig

Shawn Pyfrom
Shawn Pyfrom © Cover Media

Shawn Pyfrom (27) machte auf seinem Blog seine Drogensucht publik.

- Anzeige -

Offener Brief

Der Schauspieler ('Desperate Housewives') nahm den Tod von Philip Seymour Hoffman (†46, 'Magnolia') zum Anlass für seine öffentliche Beichte. "Ich habe gerade die Nachricht von Philip Seymour Hoffman gehört und gegen den Rat von Freunden musste ich diesen Brief schreiben. Ich kann jetzt nicht mehr schweigen. Ich bin ein Alkoholiker und ein Drogensüchtiger." Der Star schrieb weiter, dass er seit fünf Monaten trocken und clean sei. "Es ist noch ziemlich frisch, dass ich clean bin, wenn man sich den Zeitraum betrachtet, wie lange ich süchtig war. Aber es ist die längste Zeit, in der ich bislang nüchtern bleiben konnte. Ich weiß noch nicht, worüber ich zuerst schreiben soll, mir schwirrt noch der Kopf von der Nachricht. Ich frage mich, selbst während ich das hier schreibe, ob ich es veröffentlichen soll, aber wenn diese Worte jemanden animieren können, sich sein Leben zu bewahren, gar nicht mit Drogen anzufangen oder dass mit ihnen aufzuhören - dann ist es wichtig, dass ich sie veröffentliche."

Hier imitiert das Leben die Kunst, denn bei 'Desperate Housewives' hatte sein Seriencharakter Andrew Van de Kemp ebenfalls Probleme mit Alkohol. Shawn Pyfrom beschrieb außerdem, wie er mit seiner Drogensucht lebte: "Ich habe auch für andere Sachen gelebt, aber Drogen bestimmten diese Sachen, für die ich lebte. Ich dachte mehr an das Drogennehmen als über andere Annehmlichkeiten nach. Ich bin süchtig und ich bin stolz, dass ich das jetzt eingestehen kann, denn es war ein weiter Weg, woher ich kam und wo ich jetzt bin. Ich bin stolz auf den Mann, der es sich jetzt eingestanden und früher alles geleugnet hat", betonte Shawn Pyfrom.

© Cover Media

— ANZEIGE —