Sharon Osbourne warnt vor dreisten Nannys

Sharon Osbourne warnt vor dreisten Nannys
Sharon Osbourne © Cover Media

Sharon Osbourne (63) sammelte schlechte Erfahrungen mit weiblichen Nannys.

- Anzeige -

Eine böse Überraschung

Während ihrer Panel-Show 'The Talk' enthüllte die TV-Frau diese Woche, dass sie einst mehrere Kindermädchen beschäftige, von diesen irgendwann allerdings die Nase voll hatte.

"Wir hatten früher vier Nannys, weil wir drei Kinder hatten", erklärte die Mutter von Aimee (32), Jack (30) und Kelly Osbourne (31), die ihren inzwischen erwachsenen Nachwuchs mit dem Rocker Ozzy Osbourne (67) großzog. "Ich arbeitete damals fünf Tage die Woche, reiste viel. Man kann nicht nur eine einzige Nanny sieben Tage pro Woche verpflichten."

Leider schenkten die angestellten Damen ihre Aufmerksamkeit aber nicht nur den Kindern, sondern auch Sharons Ehemann. "Sie waren eine echte Plage. Sie wollten alle nur prominent werden und Geld scheffeln. Ich erwischte zwei von ihnen im Bett mit Ozzy!", plauderte die Engländerin aus. Ozzy, der zu jener Zeit mit Alkohol- und Drogenproblemen kämpfte, habe ihr zufolge nicht viel von dem Ganzen mitbekommen, da er "zugedröhnt" gewesen sei.

Die Nannys wurden anschließend gefeuert und von einem männlichen "Kindermädchen" ersetzt. "Ich stellte eine 'Manny' namens Big Dave ein. Traue keiner Nanny!", schlussfolgerte Sharon Osbourne.

Cover Media

— ANZEIGE —