Sharon Osbourne unterstützt Ozzys Geständnis

Sharon Osbourne unterstützt Ozzys Geständnis
Sharon Osbourne © Cover Media

Sharon Osbourne (63) ist stolz auf Ozzy Osbourne (67), dass dieser nun öffentlich über seine Sexsucht gesprochen hat.

- Anzeige -

Ehrlichkeit geht vor

Gestern [3. August] gestand der Rockstar ('Crazy Train') mittels eines Sprechers gegenüber dem 'People'-Magazin, dass er unter Sexsucht leide. Am gleichen Tag sprach seine Stylistin Michelle Pugh auch erstmalig über ihre Affäre mit dem Musiker. In seinem Statement entschuldigte sich Ozzy bei ihr und "den anderen Frauen", mit denen er geschlafen habe, und fügte hinzu, dass er sich momentan in einer "intensiven Therapie" befinde, um seine Sexsucht in den Griff zu bekommen.

Nur wenige Stunden nachdem Michelle behauptete, dass Ozzy die "größte Liebe meines Lebens" gewesen sei und dieser sich entschuldigte, "dass Ms. Pugh das sexuelle Verhältnis aus dem Kontext gerissen hat", meldete sich Sharon Osbourne ('The X Factor') zu Wort.

In der Fernsehsendung 'The Talk' gab sie Details zu ihrem Ehemann preis. "Er geht seit drei Monaten in eine ambulante Klinik wegen der Sexsucht und nach der Black-Sabbath-Tour wird er für drei Monate stationär behandelt. Er arbeitet daran. Es ist hart, weil es die ganze Familie betrifft und peinlich für uns ist, darüber zu sprechen", so Sharon.

Laut der TV-Lady habe Ozzy das Richtige getan, seine Fehler einzugestehen und sie zu akzeptieren. Sie dankte ihren Freunden und ihrer Familie für die Unterstützung in den vergangenen, schweren Monaten. "Ich bin stolz auf Ozzys Geständnis und dass er es endlich zugegeben hat. Das ist sehr schwer. Ich wüsste nicht, was ich ohne die Unterstützung aller anderen machen würde. Das ist großartig. Es ist wirklich schwer, hier zu sitzen. Es ist hart, wenn das so spät in einer Beziehung passiert. Das läuft jetzt seit sechs Jahren", berichtete sie weiter.

In der Zwischenzeit meldete sich auch Ozzy Osbourne erneut zu Wort und entschuldigte sich öffentlich bei Sharon und seinen drei Kindern für den Ärger, den er ihnen verursacht habe. "Seit sechs Jahren kämpfe ich mit einer Sexsucht. Es tut mir unendlich leid, was mein Verhalten meiner Familie angetan hat. Ich danke Gott, dass meine unglaubliche Frau noch immer an meiner Seite ist und mich unterstützt", zitierte 'Us Weekly' ihn.

Sharon und Ozzy Osbourne sind seit 1982 verheiratet. Nachdem die Affäre im Mai ans Licht kam, trennte sich Sharon kurzzeitig von ihrem Mann, seit einigen Wochen sind sie aber wieder versöhnt.

Cover Media

— ANZEIGE —