Sharon Osbourne macht auf Kim Kardashian

Sharon Osbourne
Sharon Osbourne macht auf Kim Kardashian © Instagram

Sharon Osbourne (63) machte sich auf Instagram nackig - ganz im Stil von Kim Kardashian (35). Seit Anfang der Woche herrscht im Internet große Aufregung um ein Nackt-Selfie, das Reality-TV-Queen Kim ('Keeping Up with the Kardashians') postete. Kritiker warfen ihr vor, damit doch nur Aufmerksamkeit erzielen zu wollen und jungen Mädchen ein schlechtes Vorbild zu sein - Frauen hätten schließlich mehr zu bieten als nur ihren Körper. Andere wiederum lobten Kim für den sexy Schnappschuss, denn sie zeige damit, dass Frauen selbst über ihren Körper bestimmen könnten.

- Anzeige -

Nackt-Selfie auf Instagram

Ihre Kollegin Sharon Osbourne diskutierte über genau dieses Thema in ihrer Show 'The Talk' und bekam schließlich von ihren Kollegen die Aufgabe, selbst nackt vor dem Spiegel zu posen und davon ein Bild zu schießen. Das machte die Frau von Ozzy Osbourne (67, 'Dreamer') dann auch. Bei Instagram schrieb sie dazu: "Kim Kardashian, du hast mich inspiriert!"

In ihrer Show erklärte sie dann, wie sehr sie dieser Schritt verändert habe. "Kim sagte, es gehe darum, sich selbst in seiner Haut wohl zu fühlen und das habe ich seit meiner Geburt nie wirklich. Ich war noch nie einfach nur im Badeanzug am Strand. Ich wollte nicht mal, dass mein Mann mich nackt sieht. Wenn Leute so etwas machen, sage ich immer, dass das nicht mein Ding sei. Ich mag Menschen nicht, die Geld mit ihrem Körper verdienen. Dann dachte ich mir: 'Na ja, du bist ja schon eine Heuchlerin, wenn du das noch nie gemacht hast. Wie kannst du denn über etwas reden, das du noch nie selbst erlebt hast?' Für eine 63-Jährige ist es ja nicht angemessen, ein Nacktfoto zu machen. Ich habe mich aber trotzdem dazu überredet und habe es gemacht. Und ich fühlte mich tatsächlich befreit. Ich fühlte mich stärker, weil ich wahrscheinlich niemals in meinem Leben schlanker sein werde. Bis spätestens Weihnachten werde ich wieder zunehmen, also sollte ich ein Bild davon haben, als ich das richtige Gewicht hatte. Ich fühlte mich bestärkt."

Das wird Kim Kardashian wohl gerne hören, andere Prominente wie Bette Midler, Chloë Moretz oder Pink kritisierten ihr Nackt-Selfie nämlich ganz offen.

Cover Media

— ANZEIGE —