Shannen Doherty gibt ihrer Bestrahlungsmaschine einen Namen

Shannen Doherty: Mit "Maggie" auf dem Weg der Besserung
Shannen Doherty © Cover Media, CoverMedia

Darf ich vorstellen...

Shannen Doherty (45) hat eine persönliche Beziehung zu ihrer Brustkrebstherapie.

Sie nennt sich "Maggie" und hilft der Schauspielerin ('Charmed - Zauberhafte Hexen'), ihre Krankheit zu besiegen. Doch ist dieses Helferlein nicht aus Fleisch und Blut, sondern eine Bestrahlungsmaschine, die Shannen ins Herz geschlossen hat. Auf Instagram postete sie ein Foto von "Maggie", unter das sie schrieb: "Ich liebe sie, weil sie ein Teil meiner lebensrettenden Behandlung ist, die ich erhalte. Es ist verblüffend, wie weit uns die Technologie gebracht hat."

Trotzdem wünschst sich der Serienstar einen baldigen Ruhestand für "Maggie", denn "Dinge wie die Immuntherapie sind die Zukunft, aber für jetzt sind es ich und Maggie." Shannen unterzog sich am Donnerstag [5. Januar] gleich zwei Behandlungen, um schnellere Erfolge zu sehen. "Doppelter Bestrahlungstag, ich komme!!!", schrieb sie zu einem Selfie mit ihrer Mutter Rosa. "Maggie, ich komme."

Die Schauspielerin will damit allen anderen Mut geben, die auch an Krebs leiden. Seit sie erkrankt ist, teilte sie auf Instagram jeden Schritt ihres Leidensweges. Vor einigen Wochen bekam sie für ihr Engagement den Courage Award der American Cancer Society. "Tapferkeit ist nicht etwas, das sofort zu dir kommt", sagte sie ihn ihrer Dankesrede.

"Es ist nicht etwas, das du vollkommen hast. Tapferkeit ist etwas, das du verdienst und das wächst. Tapferkeit brauchst du jeden Tag und bei jedem Hindernis. Tapferkeit weiß, dass Angst keine Lösung findet. Sie hilft dir nicht bei der Heilung." Maggie hilft Shannen Doherty aber gewiss.

Cover Media