Shannen Doherty: "Also rief ich ihn an ..."

Shannen Doherty: "Also rief ich ihn an ..."
Shannen Doherty © Cover Media

Shannen Doherty (45) konnte ihren Mann Kurt Iswarienko nicht schonen, nachdem sie von ihrer Erkrankung erfahren hatte.

- Anzeige -

Emotionaler Moment

Im Februar 2015 erhielt die 'Beverly Hills, 90210'-Ikone die Diagnose Brustkrebs und unterzog sich wenig später einer einseitigen Mastektomie. In den Folgemonaten mussten die Ärzte der Schauspielerin dann allerdings die Horrornachricht überbringen, dass der Krebs gestreut hat; derzeit unterzieht sich Shannen einer Chemotherapie.

Dabei immer an ihrer Seite: ihr liebender Ehemann, mit dem sie seit 2011 verheiratet ist.

Im zweiten Teil ihres emotionalen Interviews in der Newsshow 'Entertainment Tonight' enthüllte die Schauspielerin jetzt allerdings, dass sie bereut, wie sie ihrem Liebsten von ihrer schweren Krankheit erzählt hat. "Ich habe ihn angerufen, das war einfach nur schrecklich von mir", seufzte Shannen vor laufender Kamera. "Ich saß im Auto, meine Mama war bei mir und meine Ärzte riefen mich an ... Zuerst habe ich noch gesagt, dass ich warte, bis ich zu Hause bin, um es Kurt zu sagen. Aber dann konnte ich nicht warten. Also rief ich ihn an ..."

Selbstverständlich aber nahm der Fotograf es seiner Liebsten nicht übel, am Telefon von ihrer Krankheit erfahren zu haben. Er steht ihr seit Tag eins bei. "Ich würde das alles ohne meinen Mann nicht überstehen", betonte die Amerikanerin emotional. "Er hat keine Chemo verpasst, keinen schlechten Tag. Meine Ehe war davor schon stark, aber das hat sie noch stärker gemacht."

Shannen Doherty trägt ihren Kampf gegen den Krebs in aller Öffentlichkeit aus, vor Kurzem postete sie eine Serie von Bildern, die zeigen, wie sie sich die von der Chemotherapie zerstörten Haare abrasiert.

Cover Media

— ANZEIGE —