Shakira: Tanzend geboren

Shakira
Shakira © Cover Media

Shakira (37) glaubt, dass ihr die Liebe zum Tanz in die Wiege gelegt wurde.

- Anzeige -

Wie alle Kolumbianerinnen

"Ich tanze, seit ich geboren wurde", lachte die Sängerin ('Can't Remember to Forget You') im Gespräch mit 'Women's Health'. "Das ist natürlich übertrieben, aber es ist eine kulturelle Sache. In Kolumbien tanzen die Leute. Da macht man so etwas."

Die Musikerin hat den 14 Monate alten Milan mit ihrem Freund Gerard Piqué (27) und scherzte, dass sie bislang kaum Zeit für sich und ihren Nachwuchs hatte. Die Kolumbianerin fungierte bei der vierten Staffel der amerikanischen Fassung von 'The Voice' neben Adam Levine (35, 'Moves Like Jagger'), Usher (35, 'Burn') und Blake Shelton (37, 'Honey Bee') als Mentorin und kehrt nun für die sechste Staffel zurück. "Ich hatte keinen Mutterschutz. Nachdem mein Baby geboren war, kam ich nach Los Angeles, um 'The Voice' zu machen. Ich hatte eine tolle Zeit bei 'The Voice'. Es hat so einen Spaß gemacht und deshalb komme ich auch zurück. Mit den Jungs abzuhängen, - und es sind ganz schön harte Jungs - fand ich toll."

Seit der Geburt ihres Sohnes widmet sich Shakira dem Sport, um sich fit zu halten und auch der Figur zuliebe: "Ich versuche, mich gesund zu ernähren und Sport zu treiben. Ich gehe aber nicht nur ins Fitnessstudio, denn ich bin es manchmal leid - das Fitnessstudio, das Laufband - die Sachen, die kaum eine Frau mag. Ich mache jetzt nur noch Sachen, die mir Spaß haben. Und die haben den gleichen Effekt - sie halten dich fit", berichtete Shakira über ihr Fitness-Regime.

© Cover Media

— ANZEIGE —