Shakira: Das Musikbusiness will Träume zerstören

Shakira leiht einem Tier in 'Zootopia' ihre Stimme
Shakira ist ein Familienmensch © imago/ZUMA Press, imago stock&people

Shakira rechnet mit dem Musikbusiness ab

"Jetzt, nachdem ich zwei Kinder bekommen und die Liebe meines Lebens gefunden habe, bin ich bereit, Musik nur für mich zu machen", sagt Shakira im Interview mit RTL. Wow, das ist aber eine schöne Liebeserklärung an ihren Liebsten, Fußball-Star Gerard Piqué, und ihre zwei Jungs Milan (3) und Sasha (1). Doch so einfach war es für Shakira nicht immer.

- Anzeige -

Ihre Stimme und ihr Hüftschwung sind ihr Markenzeichen, ihre Songs Welthits. Und keine Sängerin hat so viele Facebook-Fans wie Shakira. Trotzdem passte ihre Stimme nicht jedem, wie sie nun verriet: "Ein Lehrer in meiner Schulzeit ließ mich nicht mit im Chor singen, weil er meinte, meine Stimme sei zu intensiv."

Sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden

Gerard Piqué, Shakira und ihre beiden Söhne
Die haben Spaß zusammen: Gerard Piqué, Shakira und ihre Kinder

Zum Glück hielt das die Kolumbianerin nicht davon ab, trotzdem Karriere zu machen, auch wenn es nicht einfach war. "Das Musikbusiness ist wie ein Monster, das darauf wartet, Träume zu zerstören. Nur die Härtesten überleben." Und zu denen kann Shakira sich auf jeden Fall zählen. Heute würde es niemand mehr wagen, etwas gegen ihre Stimme zu sagen. Ihre Kurven und ihr Hüftschwung sind längst legendär. Und eine Shakira kann es sogar wagen, den Machern von Disneys Animationsfilm 'Zoomania' (Kinostart: 3.3.2016) Vorschläge zu machen. Sie leiht der Gazelle Giselle ihre Stimme und verlangte prompt, dass das Tier breitere Hüften bekommt.

Doch Shakira ist trotz ihres Erfolgs bescheiden geblieben. "Ohne Familie hätte ich das alles nicht geschafft."

— ANZEIGE —