Shailene Woodley: Samen pflanzen für eine bessere Welt

Shailene Woodley: Samen pflanzen für eine bessere Welt
Shailene Woodley © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Im Einsatz für das Gute

Shailene Woodley (24) hat sich nach ihrer Verhaftung zu Wort gemeldet.

Die Darstellerin ('Das Schicksal ist ein mieser Verräter') hatte kürzlich an einem friedlichen Protest gegen eine Pipeline in North Dakota, die Dakota Access Pipeline, demonstriert. Während des Protestes, an dem auch zahlreiche andere Menschen teilgenommen hatten, wurde sie allerdings verhaftet. Das Vorgehen ließ sie filmen und streamte es auf ihrem Facebook-Kanal. Nachdem sie am 11. Oktober wieder freigelassen wurde, hat sie sich mit einem poetischen Statement an ihre Fans gewandt und keinen Zweifel daran gelassen, dass die Polizei ihren Kampfeswillen für das Gute keinesfalls brechen konnte:

"Eines Tages, Baby, werden wir unsere Gedichte singen, mit den Worten, die von unseren Zungen tropfen werden, nass mit gereifter Geduld. Und der Text, süße Früchte, gewachsen aus den Samen, die unsere alternden Hände nun gesät haben. #alwaysinallways #heartforward #uptous #NoDAPL #protectcleanwater #iamonyourside."

Shailene unterstützt damit den Indianerstamm der Standing Sioux. Diese hatten gegen den Bauplan einer Pipeline auf dem heiligen Land, das ihnen gehört, Beschwerde vor Gericht eingelegt. Ein Richter hatte diese Beschwerde allerdings abgewiesen, sodass der Bau der Pipeline unabhängig von dem Indianerstamm voranschreitet. Wird Shailene Woodley das noch verhindern können?

Cover Media

— ANZEIGE —