Shailene Woodley: Ich bin keine Feministin

Shailene Woodley
Shailene Woodley © Cover Media

Shailene Woodley (22) liebt Männer - deshalb ist sie ihrer Meinung nach auch keine Feministen.

- Anzeige -

Richtige Balance

Die Kino-Schönheit ('Die Bestimmung - Divergent') unterstützt zwar die Rechte der Frauen, aber möchte beide Geschlechter dringend bitten, im Kampf um die Gleichheit nach einer "Balance" zu streben. Aus diesem Grund ziehe sie es auch vor, sich selbst von dem Wort "Feminismus" zu distanzieren, da es ihrer Meinung nach zu polarisierend sei. "Ich denke, die Vorstellung, Frauen Macht zu geben und den Männern diese zu nehmen, wird niemals funktionieren, weil man die richtige Balance braucht", erklärte sie gegenüber dem 'Time'-Magazin. "Ich stehe selbst sehr mit meiner maskulinen Seite in Verbindung. Und ich bin zu 50 Prozent feminin und zu 50 Prozent maskulin und ich denke, viele von uns sind das. Außerdem denke ich, dass wenn Männer untergehen würden und die Frauen an die Macht kämen, es auch nicht funktionieren würde. Wir müssen eine gute Balance finden."

Woodley erklärte weiter, dass es in ihren Augen ein viel schlimmeres Problem geben würde, was die Damenwelt betrifft: Die Schauspielerin könne nicht verstehen, wieso manche ihrer Kolleginnen so viel Energie darauf verschwenden, sich gegenseitig nieder zu machen. "Für mich zählt Schwesternschaft mehr als Feminismus", führte sie fort und kritisierte: "Ich weiß nicht, wie wir als Frauen erwarten können, dass die Männer uns respektieren, wenn wir einander nicht respektieren. Da gibt es so viel Neid, so viel Konkurrenz und Eifersucht. Und so was wie 'Dieses Mädchen hat mir das angetan und das Mädchen hat mir dies angetan.' Und es ist einfach so albern und herzzerreißend."

Die Darstellerin hat 13 Jahre geschauspielert, bevor sie 2011 ihre erste große Rolle neben Oscarpreisträger George Clooney (53, 'Monuments Men - Ungewöhnliche Helden') in 'The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten' ergatterte.

Ihre Bemerkungen sind gerne mal kontrovers, doch ansonsten bleibt die Filmschöne lieber unter dem Radar und hält sich vom Hollywood-Glamour fern. "Ich mache bei diesem großen Trara nicht wirklich mit", stellte sie gegenüber dem 'Company'-Magazin fest. "Ich führe ein recht unauffälliges Leben - ich bin ein Strand-Mädchen und die Vorstellung, ein Kleid und High Heels anzuziehen, wenn ich am Strand sein könnte, reizt mich nicht", befand Shailene Woodley.

Cover Media

— ANZEIGE —