Shailene Woodley gewinnt dreifach

Shailene Woodley (23) ließ bei den MTV Movie Awards ihren Konkurrenten keine Chance.

- Anzeige -

MTV Movie Awards 2015

Die Schauspielerin ('Die Bestimmung - Insurgent') konnte durch ihre Rolle in 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' gleich drei Preise abräumen: Sie wurde als beste Schauspielerin geehrt, erhielt den Trailblazer Award und teilte sich mit Kollege Ansel Elgort (21) den Preis für den besten Kuss. Der Streifen selbst wurde am Abend dann auch zum besten Film gekürt.

Shailene bedankte sich in ihrer Rede bei John Green, dem Autoren des Buchs, das zu einem weltweiten Bestseller wurde. "Ich will dir dafür danken, dass du der Mensch bist, der du bist", betonte die Hollywood-Durchstarterin und fügte hinzu: "Du hast das Leben von Millionen Menschen auf der Welt verändert und so auch meins. Vielen Dank."

Im Gegensatz zu anderen Filmverleihungen, die oftmals steif daherkommen, sind die MTV Movie Awards nicht nur für ihre außergewöhnlichen Kategorien bekannt, sondern auch für die witzigen Showelemente. Als Jennifer Lopez (45) ihren Preis für die beste Scared-As-Sh*t-Performance in 'The Boy Next Door' entgegennahm, forderte sie den Laudator Channing Tatum (34, 'Magic Mike XXL') dazu auf, seine Tanzkünste zum Besten zu geben. Der ließ sich nicht lange bitten und twerkte neben seinen Filmkollegen Joe Manganiello (38), Matt Bomer (37) und Adam Rodriguez (40).

Zac Efron (27) wurde bereits zum zweiten Mal für die beste Oben-Ohne-Performance geehrt, zeigte aber bei der Entgegennahme des Awards nicht wie im vergangenen Jahr seinen muskulösen Oberkörper, sondern hob sich dies für seinen zweiten Award des Abends auf. Gemeinsam mit Dave Franco (29) wurde er als bestes Duo in 'Bad Neighbors' ausgezeichnet. Die beiden entschieden sich, eine Szene des Films nachzuspielen, wobei Zac seinem Kollegen in den Schritt griff und so für Begeisterung im Publikum sorgte.

Die Gewinner der MTV Movie Awards 2015:

Film des Jahres: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Beste Schauspielerin: Shailene Woodley - Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Bester Schauspieler: Bradley Cooper - American Sniper

Beste Scared-As-Sh*T-Performance: Jennifer Lopez - The Boy Next Door

Bester Newcomer: Dylan O'Brien - Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth

Beste Oben-Ohne-Performance: Zac Efron - Bad Neighbors

Bestes Duo: Zac Efron und Dave Franco - Bad Neighbors

Bester Kampf: Dylan O'Brien vs. Will Poulter - Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth

Bester Kuss: Ansel Elgort und Shailene Woodley - Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Bester Wtf-Moment: Seth Rogen und Rose Byrne - Bad Neighbors

Bester Bösewicht: Meryl Streep - Into the Woods

Bester musikalischer Moment: Jennifer Lawrence - Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 1

Beste Comedy-Performance: Channing Tatum - 22 Jump Street

Beste Verwandlung: Elizabeth Banks - Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 1

Generation Award: Robert Downey Jr.

Trailblazer Award: Shailene Woodley

Comedic Genius Award: Kevin Hart

Cover Media

— ANZEIGE —