Shah Rukh Khan: So tickt Mr. Sexy aus Neu-Delhi

Shah Rukh Khan: So tickt Mr. Sexy aus Neu-Delhi
Gern gesehener Gast auch bei der Berlinale: Bollywood-Star Shah Rukh Khan © ddp images

Bollywood - bunte Filme, in denen viel gesungen und getanzt wird. Meist geht es um Liebesdramen, oft um Action, eher selten um Fantasy. Auch wenn das Publikum hierzulande Hollywood bevorzugt, gibt es einen indischen Superstar, der auch außerhalb des Subkontinents gefeiert wird: Shah Rukh Khan. Der Schauspieler kam am 2. November 1965 als Kind einer Sozialarbeiterin und eines Anwalts in Neu-Delhi zur Welt. Beide sollten den ganz großen Erfolg ihres Zweitgeborenen jedoch nicht mehr erleben, denn sein Vater starb 1981, seine Mutter 1991. Das Jahr 1991 war aber nicht nur von einem familiären Drama geprägt.

- Anzeige -

Der Bollywood-Star wird 50

 

Filmverrückte Familie

 

Denn ebenfalls seit 1991 ist Shah Rukh Khan mit der indischen Produzentin Gauri Khan (45) verheiratet. Kennengelernt hatten sich die beiden 1984, noch vor seiner steilen Bollywood-Karriere. Gemeinsam haben sie drei Kinder: AbRam Khan (2), Suhana Khan (15) und Aryan Khan (17). Letzterer ist ebenfalls Schauspieler - und damit Teil einer filmverrückten Familie im filmverrückten Bollywood. Die Stars auf dem Subkontinent werden verehrt wie Halbgötter. Kein Vergleich zum harten Konkurrenzkampf und Schönheitswahn in Hollywood.

Doch wichtiger als das Filmgeschäft sind Khan seine Kinder: "Ich hoffe, ich werde auch ein guter Vater sein", schreibt er am Geburtstag seines verstorbenen Vaters auf Facebook. Und auch an seine Ehefrau teilt er öffentlich Liebenswürdigkeiten aus: "Danke Gauri, für 32 Jahre Geduld, Ausdauer, Vergebung, Liebe und drei wundervolle Kinder".

 

Der Bollywood-Beau

 

Die Karriere des "King Khan of Bollywood", wie ihn seine Fans nennen, begann 1988 mit der Rolle in einer Fernsehserie. Meist spielte er Bösewichte. Vier Jahre später wurde er mit dem wichtigsten indischen Filmpreis "Filmfare Award" für das "Beste Debüt" in "Deewana" ausgezeichnet. Wiederum ein Jahr danach war er schon "Bester Hauptdarsteller" ("Baazigar"). Letzteren Preis bekam Khan inzwischen weitere sieben Mal. Insgesamt darf der charismatische Mann mehr als 65 Auszeichnungen sein Eigen nennen.

 

Asiens heißester Mann

 

Darunter ist auch jene des "Jade Magazins", das Shah Rukh Khan 2001 zum "Sexiest Man in Asien" wählte. Keine Frage, diese Einschätzung teilen nicht nur asiatische Redakteure und Bollywood-Fans. Welche Anziehungskraft der Bollywood-König mit der größten Fangemeinde weltweit hat, zeigt sich auch bei seinen Gastspielen bei der Berlinale. Zuletzt war er 2012 beim Filmfest in Berlin und stellte dort den Actionfilm "Don - The King is Back" vor, den ersten Bollywood-Streifen, der je in Deutschland gedreht wurde. Die Fans belagerten den Friedrichstadtpalast.

Doch der Schauspieler kann nicht nur Liebes- und Actionfilme, wenngleich er Nachtdrehs und Fahrten zum Set mit seiner Harley laut eigenen Angaben ganz besonders gern mag. Er interessiert sich auch für Feingeistiges. "Habe ich euch meine Gedichte gegeben oder habt ihr mir die Poesie gegeben?", fragt Shah Rukh Khan seine mehr als 15 Millionen Fans via Facebook.

Die 15-Millionen-Marke feierte er übrigens mit einer Trilogie. In drei Clips beschenkt er seine Fans mit je fünf Weisheiten. Darunter diese: "Mach das, was du magst und finde gut, was du tust und der Erfolg wird kommen" oder "Teile das Glück, teile das Leben" - in diesem Sinne: Happy Birthday, King Khan!

spot on news

— ANZEIGE —