"Shades of Blue": Mit Jennifer Lopez wird der Krimi-Dienstag heiß

"Shades of Blue": Mit Jennifer Lopez wird der Krimi-Dienstag heiß
Jennifer Lopez als Detective Harlee Santos in "Shades of Blue" © RTL / NBCUniversal, SpotOn
- Anzeige -

Ab 18. Oktober 2016 auf RTL

Es wird nicht nur spannend, sondern auch heiß auf RTL: Für den Krimi-Dienstag hat sich der Privatsender nämlich besondere Verstärkung gesucht. Im Herbst zeigt RTL den US-Crime-Hit "Shades of Blue" mit Jennifer Lopez und (47, "Parker") und "Emmy"-Gewinner Ray Liotta (61, "Good Fellas") in den Hauptrollen.

Die bekannte Latina spielt in der erfolgreichen US-Serie die alleinerziehende New Yorker Polizistin Harlee Santos, deren Einheit unter der Führung von Lieutnant Wozniak (Ray Liotta) durch kriminelle Machenschaften ins Fadenkreuz des FBIs gerät. Es beginnt ein riskantes Spiel um Loyalität und Verrat.

Zurück im TV - mit viel Lob

Mit "Shades of Blue" kehrt Jennifer Lopez nach langer Zeit zurück auf die Fernsehbildschirme. "Meiner Meinung nach laufen derzeit die besten Stücke im Fernsehen", so die 47-Jährige. "Die Charaktere sind besser. Die Geschichten sind ausgefeilter und bieten mehr Möglichkeiten, in die Tiefe zu gehen. 'Shades of Blue' war für mich eine wirklich spannende Gelegenheit etwas zu tun, das ich schon seit langer Zeit nicht mehr gemacht habe - und auf eine andere Art und Weise machen konnte."

Und Co-Star Ray Liotta schwärmt in den höchsten Tönen von ihr: "Sie ist wirklich toll. Ich meine, äußerlich ist sie wunderschön. Aber sie ist so viel mehr als das. Sie ist wirklich 'Jenny from the Block', ein reguläres Mädchen. Sie hat Ecken und Kanten, man kann sie gut einschätzen." Auch vom schauspielerischen Talent der Sängerin ist der 61-Jährige überzeugt: "Für mich ist sie eine Schauspielerin, die singt. So betrachte ich das Ganze. Ich meine, sie ist wirklich gut. Sie weiß einfach, wie sie die Szenen drehen muss. Sie hat es wirklich drauf."

RTL strahlt die ersten 13 Folgen von "Shades of Blue" ab dem 18. Oktober 2016 um 21:15 Uhr in Doppelfolgen aus.

spot on news

— ANZEIGE —