Sexy Cora weiter im Koma: Fieber-Schübe und Krampf-Anfälle

Sexy Cora weiter im Koma: Fieber-Schübe und Krampf-Anfälle
© imago stock&people

Ex-Big Brother-Star weiter Lebensgefahr, es drohen bleibende Schäden

Erotik-Darstellerin und Ex-’Big Brother’-Star "Sexy Cora" schwebt weiter in Lebensgefahr. Eigentlich wollten die Ärzte die 23-Jährige nach der missglückten Brust-OP langsam aus dem künstlichen Koma holen, aber es traten Komplikationen auf: Cora bekam plötzlich Fieber-Schübe und Muskel-Krämpfe. Außerdem stieg ihr Gehirndruck an.

- Anzeige -

Coras Ehemann Tim bestätigte in der ’Hamburger Morgenpost’: "Sie zuckt mit den Muskeln. Das hält etwa zehn Sekunden an, dann beginnt es nach zwei Minuten von Neuem." Seine Frau aus dem Koma zu holen, sei den Ärzten deswegen zu riskant gewesen. Zudem bestehe die Gefahr, dass Cora bleibende Hirnschäden davontragen wird. "Die ersten Aussagen der Ärzte dazu machen mir leider große Sorgen“, sagte ihr Mann.

Die ’Bild’-Zeitung zitiert Tim sogar mit den Worten: "Das EEG zeigt einen Ausschlag an, man kann also Gott sei Dank davon ausgehen, dass sie nicht hirntot ist."

In dem OP-Drama um "Sexy Cora" ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den zuständigen Chirurgen und die Anästhesistin wegen fahrlässiger Körperverletzung. Das EKG-Gerät soll während des Eingriffs defekt oder falsch angeschlossen gewesen sein. Die Folge: Es zeigte einen Herzschlag an, den es gar nicht gab. Zuvor hatten die zuständigen Ärzte mögliche Behandlungsfehler kategorisch ausgeschlossen.

(Bild: Imago)

— ANZEIGE —