'Sex Tape' mit Cameron Diaz und Jason Segel: Ihr Sexfilm bringt ihnen nur Ärger

'Sex Tape' mit Cameron Diaz und Jason Segel: Ihr Sexfilm bringt ihnen nur Ärger

3 von 5 Punkten

Cameron Diaz ist für die heiteren Komödien gemacht, ihre Fans lieben sie für ihren Humor, ihren Charme und natürlich ihr gutes Aussehen. In ihrem neuen Film 'Sex Tape' will die Schauspielerin gemeinsam mit 'How I met your Mother'-Star Jason Segel nach zehn Jahren Ehe die Lust auf ihr Liebesleben wiederbeleben. Dabei bekommt der Zuschauer einiges geboten, vor allem ziemlich viel nackte Haut - und das ausgerechnet bei den eigentlich doch so prüden Amis. Und ja, Cameron kann sich sehen lassen, aber sowas von! Doch leider wird der Streifen von Minute zu Minute alberner.

- Anzeige -

Von Britta Heckeroth

Für Diaz und Segel ist es nach 'Bad Teachers' der zweite gemeinsame Film, doch während sich die Liebe im ersten Streifen noch ganz zaghaft anbahnt, sind wir bei 'Sex Tape' von Anfang an mittendrin. Diaz zeigt uns alles - zumindest von hinten, denken wir. Denn auch, wenn es der Zuschauer nicht merkt: Cameron war zu keiner Zeit völlig nackt, sie trug immer einen hautfarbenen Mini-Slip. Auch ihre Brüste versteckt die 41-Jährige geschickt, trotzdem ist 'Sex Tape' ihr bisher freizügigster Film. Und die Schauspielerin hat eine Hammerfigur, das muss man als Frau neidlos anerkennen. Aber auch Jason Segel kann sich sehen lassen, so viel Zeit muss sein. Doch leider ist dies auch fast das Einzige, was nach dem Schauen des Films hängen bleibt.

Annie (Cameron Diaz, 'Die Schadenfreundinnen') und Jay (Jason Segel, 'Immer Ärger mit 40') sind frisch verliebt und lieben Sex, immer und überall. Zehn Jahre und zwei Kinder später ist die Liebe zwar noch da, die Lust auf Sex aber nicht mehr. Deshalb entschließen sie sich dazu,ein Sexvideo aufzunehmen, nur für sich und den einen Moment. Doch leider landet das Video in der Cloud und somit auf den Rechnern von Menschen, die diesen Film unter keinen Umständen sehen sollten. Eine Person hat den Film allerdings bereits gesehen und sendet Annie und Jay eine anonyme SMS - wer diese Person ist, erfährt auch der Zuschauer erst im letzten Teil des Films. Keine Frage, bis zu diesem Zeitpunkt ist die Geschichte noch recht amüsant und die Hauptdarsteller harmonieren hervorragend. Man merkt, dass die Chemie auch in intimen Szenen - und davon gibt es reichlich - zwischen Diaz und Segal stimmt. Man ist zu keiner Zeit peinlich berührt, schaut gerne hin und muss oft schmunzeln.

Ohne den Mittelteil wäre der Film gar nicht schlecht

'Sex Tape' mit Cameron Diaz und Jason Segel: Ihr Sexfilm bringt ihnen nur Ärger

Doch leider wird dann alles so bizarr, dass man zwischendurch in Versuchung gerät, frisches Popcorn zu holen. Denn als Annie und Jay im Haus von Annies potentiellem neuen Chef Hank Rosenbaum (Rob Lowe, 'Liberace') landen, um ihm an Schauen des Sex Tapes zu hindern, erinnert alles irgendwie an 'Hangover', nur in schlecht. Dabei ist ein wild gewordener deutscher Schäferhund, der Segel gefühlte 45 Minuten durch die Villa hetzt, um dann mit einem Riesendildo verprügelt zu werden, während Diaz im Wohnzimmer eine Line Koks zieht, noch das Harmloseste.

Zwar gibt es zum Schluss noch eine interessante Wende, als herauskommt, wer die anonyme SMS geschrieben hat – doch das kann den Film eigentlich auch nicht mehr retten. Einzig Cameron Diaz und Jason Segel überzeugen in ihren Rollen und sorgen zwischendurch wirklich für Lacher. Ließe man den leider viel zu langen Mittelteil weg, könnten Diaz- und Segel-Fans einen heiteren Kino Abend verbringen.

Kinostart: 11.09.2014

— ANZEIGE —