'Sex and the City': Eigentlich sollte Lisa Edelstein Sarah Jessica Parkers Rolle spielen

Lisa Edelsein sollte eigentlich die Carrie in SATC spielen.
Lisa Edelstein sollte eigentlich die Carrie Bradshaw in 'Sex and the City' spielen.

Beinahe wäre Carrie Bradshaw von Lisa Edelstein gespielt worden

All die Jahre hat sie geschwiegen und offenbar ziemlich gelitten, nun hat Lisa Edelstein, bekannt als Dr. Lisa Cuddy aus der TV-Serie 'Dr. House', erstmals offen in der TV-Sendung 'Access Hollywood' darüber gesprochen: Eigentlich sollte SIE die Rolle der Carrie Bradshaw in 'Sex And The City' spielen. Wenn man sie so anschaut, wäre sie vermutlich keine schlechte Wahl gewesen. Sogar eine gewisse Ähnlichkeit mit Sarah Jessica Parker hat sie, wenn man genau hinschaut: das längliche Gesicht, die gewellten Haare, der große Mund...

- Anzeige -

Lisa Edelstein hat trotzdem ihre Schauspielkarriere weiter verfolgt und gerade in den USA eine Serie namens 'The Girlfriend's Guide To Divorce' am Start, in der sie - man beachte die Parallele! - eine Autorin von Ratgeberliteratur spielt, deren Privatleben nicht läuft, wie es im Buche steht. In diesem Zusammenhang fragten die Moderatoren von 'Access Hollywood', Billy Bush und Kit Hoover, arglos bei Lisa Edelstein nach: "Hast du schon mal von dem Gerücht gehört, dass [SATC-Erfinder] Darren Star dich in Betracht gezogen hat für die Rolle?" Lisa Edelstein antwortete zum sichtlichen Erstaunen der Gastgeber etwas peinlich berührt: "Das war kein Gerücht. Das ist wirklich passiert."

Sarah Jessica Parker wäre fast nicht Carrie geworden
Sarah Jessica Parker wäre fast nicht Carrie geworden Lisa Edelstein sollte in SATC mitspielen 00:00:52
00:00 | 00:00:52

Sie ist noch nicht wirklich drüber weg

Sarah Jessica Parker machte als Carrie Karriere.
Sarah Jessica Parker wurde als Carrie in 'Sex and the City' erst so richtig berühmt.

Warum es dann doch nicht dazu kam, dass sie die Rolle der quirligen Kolumnistin Carrie spielen durfte? Nun, Lisa Edelstein hatte 1997 offenbar zwar schon bis zur Vertragsreife verwandelt, aber es wurde gewartet, ob nicht doch noch Sarah Jessica Parker einschlüge. Der Rest ist Geschichte.

Sarah Jessica Parker war damals schon länger und besser im Geschäft als Lisa Edelstein, hatte in Tim Burtons 'Mars Attacks' gespielt und in Steve Martins 'L.A. Story', lange Robert Downey Jr. gedatet und dann Matthew Broderick geheiratet. Ja, es gab vor einigen Jahren sogar das Gerücht, dass SJP eher widerwillig zugesagt habe, die Carrie zu geben.

Lisa Edelstein erinnert sich wehmütig: "Es hing nur davon ab, ob... SIE ja sagt." Sie zögert sichtlich vor dem 'sie', bringt den Namen der Konkurrentin auch in der Folge nicht über die Lippen. Wow, das scheint immer noch tief zu sitzen! Der Eindruck trügt nicht: Die Aktrice gesteht schließlich, dass sie 'Sex And The City' nie schauen konnte. "Es war zu schmerzvoll." Aber ein paar versöhnliche Worte findet sie am Ende doch noch: Dass man heute Vergleiche anstelle zwischen ihrer Serie und der von Sarah Jessica Parker sei für sie in Ordnung. Klar, IHRE Serie läuft ja auch noch...

— ANZEIGE —