Severino Seeger versucht das große Comeback

Severino Seeger versucht das große Comeback
Severino zeigt sich reuig - und will den Sprung zurück ins große Musikgeschäft schaffen © Ben Wolf/Universal Music

Severino Seeger ("Hero Of My Heart") war als "DSDS"-Sieger im vergangenen Jahr 2015 eigentlich ganz groß im Popbusiness. Eine Verurteilung wegen Betrugs kostete den 29-Jährigen dann aber nicht nur Sympathien - sondern auch die gerade erst auf den Weg gebrachte Karriere. Nun will sich Seeger offenbar doch noch den Traum vom Star-Dasein erfüllen. Laut "bild.de" plante der gestrauchelte Sänger ein großes Comeback.

- Anzeige -

Neues Album in Arbeit

Angeblich will Severino in London zwei neue Songs aufnehmen, schreibt die Webseite. Dafür habe er sich Unterstützung bei dem prominenten Produzenten Stuart Epps geholt, der schon mit Elton John, Robbie Williams und Oasis gearbeitet hat. In Deutschland feile der Sänger zudem mit seiner Band an einem kompletten Comeback-Album. Er hofft nun auf eine zweite Chance beim Publikum.


"Sänger wie Menowin und mich wird es bei 'DSDS' nicht mehr geben"

"Viele haben mir meine Reue nicht abgenommen und mir viele Steine in den Weg gelegt. Aber ich bin nicht der, für den manche mich halten", beteuerte Severino im Gespräch mit "bild.de". Sein Vergehen werde ihn sein "ganzes Leben lang verfolgen", erklärte er.


Dennoch hat der 29-Jährige sein Selbstbewusstsein nicht verloren. Angesprochen auf die aktuelle "DSDS"-Staffel erklärte er: "Ich glaube, zwei Sänger wie Menowin und mich wird es da nie wieder geben. Das hat mir auch Dieter Bohlen damals gesagt. Viele Menschen bestärken mich darin, dass ich weitermachen soll."


In seiner Zeit vor "DSDS" hatte sich Severino Geld durch Betrügereien verdient. Gemeinsam mit einer Bande hatte er ältere Damen um mehr als 100.000 Euro betrogen. Severino wurde vom Landgericht Frankfurt für einen Schaden von knapp 20.000 Euro verantwortlich gemacht. Die Quittung: ein Jahr und neun Monate Haft auf Bewährung.



spot on news

— ANZEIGE —