Seth Meyers: Keine Katastrophe bei den Emmys 2014

Seth Meyers
Seth Meyers © Cover Media

Seth Meyers (40) machte dem Publikum der 66th Primetime Emmy Awards keine großen Hoffnungen für seinem Auftritt als Moderator.

- Anzeige -

Das ist sein Ziel

Bei der heute stattfindenden Emmy 2014-Verleihung führt der Moderator ('Happy New Year') durch das Programm und verriet im Vorfeld, dass er die Messlatte für seinen Auftritt nicht sehr hoch angelegt habe: "Wenn man eine unabwendbare Katastrophe verhindern kann, sind die Leute ziemlich glücklich. Die Leute sprechen in den zwei Monaten vor den Emmys mehr über die Emmys als am Tag danach. Man wünscht sich einfach, hoffentlich eine Woche später, dass keiner mehr darüber spricht", berichtete er im Interview mit der 'Today Show'.

Doch versprach Meyers, dass mindestens eine Nummer den Zuschauern in Erinnerung bleiben wird - allerdings wird er kaum ein Teil davon sein: "Ich kann nicht singen, ich nicht tanzen, aber ich hoffe, dass es wenigstens ein bisschen Musik in der Show gibt. Ich verspreche, dass ich weit weg sein werde, wenn das geschieht. Das garantiere ich euch. Kein Twerking - das will keiner", witzelte er.

Egal ob die Rezensionen nun gut oder schlecht ausfallen werden, stand es für den Darsteller nicht zur Debatte, diese Aufgabe abzulehnen. Für den ehemaligen Talkmaster von 'Saturday Night Live' war es einfach eine riesige Chance, die er ergreifen wollte. "Ich habe das Gefühl, dass man so etwas nur bedauert, wenn man es ablehnt. Diese Gelegenheiten gibt es nicht so oft. Man will in dieser Position sein, dass man sich geschmeichelt fühlt, wenn man so etwas angeboten bekommt", erklärte er.

Die Emmys 2014 finden mit Seth Meyers im Nokia Theatre in Los Angeles statt.

Cover Media

— ANZEIGE —