Serienstar Klaus Wildbolz ist tot

Serienstar Klaus Wildbolz ist tot
Klaus Wildbolz und seine Verlobte Nadine von Vöhren im Oktober 2016 bei einer Benefiz-Gala © imago/Viennareport, SpotOn

Bekannt aus dem "Bergdoktor"

Die deutschen Fernsehzuschauer müssen sich von einem liebgewonnenen Gesicht verabschieden: In Wien ist der schweizerische Schauspieler Klaus Wildbolz (1937-2017) verstorben, wie am Donnerstag unter anderem der österreichische Rundfunk ORF berichtete. Wildbolz sei nach "kurzer, schwerer Krankheit" aus dem Leben geschieden. Der TV-Schauspieler wurde 79 Jahre alt.

In Deutschland ist Wildbolz hauptsächlich für seine zahlreichen Rollen in TV-Serien bekannt. Prominent vertreten war er unter anderem in den Reihen "Schlosshotel Orth", "Hotel Paradies" und "Der Bergdoktor". Aber auch in der "Schwarzwaldklinik", im "Traumschiff", bei "Derrick" und in mehreren "Tatort"-Episoden übernahm Wildbolz Rollen. In Deutschland hatte er sich zuerst als Moderator der Spielshow "Schnickschnack" in den 70er-Jahren einen Namen gemacht.

Zuletzt war Wildbolz kürzer getreten, hatte sich aber noch Ende 2016 bei öffentlichen Veranstaltungen gezeigt. Nach dem Tod seiner Ehefrau Barbara war der Schauspieler zuletzt mit der 41 Jahre jüngeren Deutschen Nadine von Vöhren liiert. Ende 2015 hatte Wildbolz dem österreichischen "Kurier" noch erzählt, er plane neben einer Autobiografie und einem Hausumbau auch eine Hochzeit mit seiner Partnerin.

spot on news