Selena Gomez will nicht über ihre ungewöhnliche Kindheit klagen

Selena Gomez will sich nicht beschweren
Selena Gomez © Cover Media

Selena Gomez (23) hat keinen Grund zu klagen.

- Anzeige -

Keine normale Kindheit

Die singende Schauspielerin ('Behaving Badly – Brav sein war gestern') steht schon seit ihrer frühen Jugend vor der Kamera und auf der Bühne, dass ihre Kindheit nicht normal verlief, versteht sich da fast schon von selbst. Beschweren möchte sich Selena, die durch die Disney-Serie 'Die Zauberer vom Waverly Place' berühmt wurde, aber nicht.

"Ich habe mich [für diese Leben] entschieden", sagte sie im Gespräch mit 'GQ'. "Ich werde also nicht damit anfangen zu sagen: 'Oh mein Gott, ich Arme, ich hatte keine normale Kindheit'. Das ist mir sch**ßegal."

Leicht waren ihre frühen Jahre aber nicht unbedingt, da die Welt "an jedem Punkt" ihres Lebens über sie urteilte. Im Interview mit dem Magazin 'Harper's Bazaar' führte sie jüngst aus: "Meistens sagen die Leute negative Dinge, um eine Reaktion zu provozieren, und ich möchte ihnen nicht die Genugtuung geben. Ich ziehe einen Nutzen daraus, über diesen Dingen zu stehen und mich nicht reinziehen zu lassen."

Ihr neues Album 'Revival' ist derweil ein Ausdruck ihrer wahren Persönlichkeit, von Hatern lässt sich die Schönheit nämlich nicht einschüchtern. "Die Veröffentlichung dieser Platte wirkte befreiend auf mich. Ich habe auf jeden Fall meine eigene Schiene gefunden und freue mich drauf, sie zu erforschen", schwärmte Selena Gomez.

Cover Media

— ANZEIGE —