Selena Gomez: Orlando ist gut für sie, aber…

Selena Gomez
Selena Gomez © Cover Media

Die Vertrauten von Selena Gomez (21) finden es Berichten zufolge toll, dass sie mit Orlando Bloom (37) Zeit verbringt - vielleicht hat sein gesunder, buddhistischer Lebensstil ja einen guten Einfluss auf sie?

- Anzeige -

… nicht von Dauer!

Der Sängerin ('Birthday') und dem Schauspieler ('Königreich der Himmel') wird seit Kurzem eine Beziehung nachgesagt, nachdem sie sich im März bei einem Event in Los Angeles trafen. Bloom ist seit der Trennung von seiner Model-Ex Miranda Kerr (31) Single und auch Gomez soll unter die On/Off-Beziehung mit dem Popstar Justin Bieber (20, 'Never Say Never') nun endlich einen Schlussstrich gezogen haben.

Jetzt sollen Freunde der hübschen Musikerin darauf hoffen, dass sie mit Bloom ein neues Kapitel in ihrem Leben aufschlägt, nachdem sie sich Anfang des Jahres noch wegen persönlicher Probleme in einer Klinik behandeln ließ. "Jeder ist glücklich, dass sie nicht bei Justin ist und Orlando kam gerade zur rechten Zeit des Weges. Hoffentlich verführt sie sein gesunder buddhistischer Lebensstil dazu, dass sie sich reifer verhält und einen weiteren Aufenthalt in der Klinik vermeiden kann", drückte ein Insider gegenüber dem britischen 'Heat'-Magazin die Daumen. Trotzdem soll diese Liebe nicht von Dauer sein. "Niemand denkt, dass es etwas Ernstes ist - er ist ein engagierter Buddhist und sie eine engagierte Christin, die zur Bibelstunde geht. Sie haben auf lange Sicht einfach nicht genug gemeinsam - das und die Tatsache, dass sie sehr jung ist und er ein Kind hat - sie ist noch nicht bereit dafür, eine Stiefmutter zu werden!" Für den Moment verstehen sich die beiden aber blendend. "Selena und Orlando haben sich ein paar Mal gegenseitig Zuhause in Los Angeles für ruhige, romantische Abendessen besucht", plauderte der Vertraute aus.

Oder will die Pop-Prinzessin einfach ihren Ex mit einem anderen eifersüchtig machen? Ein Grund, wieso sich Selena Gomez und Bloom verbunden fühlen, dürfte die Tatsache sein, dass ihren beiden Expartnern auch mal ein Techtelmechtel nachgesagt wurde. "Ja, sie mögen einander wirklich, aber ich denke, dass ein Teil des Reizes darin besteht, wie sehr das Justin und Miranda nerven wird."

Cover Media

— ANZEIGE —