Selena Gomez: Ich hatte Probleme

Selena Gomez
Selena Gomez © Cover Media

Selena Gomez (22) hat jetzt darüber gesprochen, wie schwer für sie das vergangene Jahr war. Die Sängerin verbrachte zwei Wochen in einer Entzugsklinik. Zwar dementierten ihre Sprecher, dass die Ex-Freundin von Justin Bieber Drogenprobleme habe, aber die wahren Gründe kamen nicht ans Licht - bis jetzt. 

- Anzeige -

Depressionen

"Es gab da ein paar Monate, in denen ich mich ein wenig depressiv fühlte und das Haus nicht mehr verlassen wollte", erklärt sie im Interview mit dem 'V Magazine'. "Ich glaube, ich habe mich für eine kleine Weile selbst verrückt gemacht. Es war einfach einfacher zu sagen: 'Hey, macht es dir etwas aus, in die Drogerie zu gehen und ein paar Sachen zu besorgen? Ich möchte nicht fotografiert werden.'"

Einer der Gründe für Selenas Krise könnte ihre turbulente Liebesbeziehung zu Justin gewesen sein, die vor ihrer endgültigen Trennung im vergangenen Jahr einer echten Achterbahnfahrt glich. Namentlich nannte die Amerikanerin ihren Ex zwar nicht, meinte allerdings, dass sie ihre nächste Beziehung anders angehen wolle.

"Nächstes Mal läuft es ganz anders … und es wird nicht bald passieren. Das ist eine Sache des Erwachsenwerdens. Ich war 18 Jahre alt und es war meine erste Liebe. Je älter ich werde, desto mehr bewache ich einige Dinge."

Aber obwohl es mit ihr und dem Kanadier nicht geklappt hat, bereut sie die gemeinsame Zeit nicht. "Wenn du jung bist und dir so viele unterschiedliche Dinge gesagt werden … Es fühlte sich fast so an, als hätten wir nur uns, als hieße es auf gewisse Weise, wir gegen den Rest der Welt. Es war wirklich merkwürdig, aber es war auch unglaublich. [Aber] Ich würde in einer Million Jahre nicht zurückgehen. Du lebst und lernst, nicht wahr?", so Selena Gomez.

Cover Media

— ANZEIGE —