Selena Gomez hat sich wieder in eine Reha einweisen lassen

Selena Gomez: Wieder in der Reha
Selena Gomez © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Auszeit vom Showbiz

Selena Gomez (24) erholt sich in einer psychiatrischen Einrichtung.

Die Popsängerin ('Good for You') begab sich schon in der Vergangenheit in Therapie, um körperlich sowie emotional neue Kräfte zu sammeln, ihre Probleme scheint sie aber noch nicht völlig im Griff zu haben. Nachdem sie kürzlich die restlichen Termine ihrer 'Revival'-Welttournee absagte, ließ sich die Musikerin nun laut 'Us Weekly' in eine Klinik in der Nähe von Nashville im US-Bundesstaat Tennessee einweisen.

"Selena leidet zwar an [der Autoimmunkrankheit] Lupus, aber während dieser Auszeit konzentriert sie sich auf ihre psychische Gesundheit", enthüllte ein Insider der Zeitschrift. "Ihr geht es manchmal richtig schlecht."

Auch die Arbeit an ihrer neuen Musik hat die junge Amerikanerin vorerst eingestellt, wenn man dem Informant Glauben schenken kann. "Sie sollte eigentlich ins Aufnahmestudio, aber sie hat noch niemandem gesagt, wann sie zurückkommt", hieß es seitens des Nahestehenden.

In der Klinik befindet sich Selena angeblich schon seit Ende August, was sie zum Leidwesen ihrer europäischen Fans abhält, ihre Konzertreihe auf dieser Seite des Atlantiks fortzusetzen. Diesen Monat sollte sie auch in Deutschland auftreten und in Köln, München und Frankfurt die Bühne unsicher machen. Außerdem standen Shows in England, Irland, Skandinavien, Belgien und der Schweiz an. Bleibt nur zu hoffen, dass Selena Gomez die Termine nachholen wird, wenn es ihr wieder besser geht.

Cover Media

— ANZEIGE —