Selena Gomez: Bei diesem Thema ist sie empfindlich

Selena Gomez: Bei diesem Thema ist sie empfindlich
Selena Gomez © Cover Media

Selena Gomez (23) fühlt mit Kesha (29), weil sie weiß, wie schwer es sein kann, "eine Frau in diesem Business" zu sein.

- Anzeige -

Rechtsstreit um Kesha

Kesha ('Tik Tok') ist derzeit in einen aufsehenerregenden Rechtsstreit mit Musikproduzent Dr. Luke (42) verwickelt, dem sie sexuelle Belästigung vorwirft. Deshalb hoffte sie darauf, ihren Vertrag mit Sony vorzeitig beenden zu können, doch ein Gericht gab dieser Forderung nicht statt, was bei vielen Kollegen der Musikerin für Entsetzen und öffentlichen Protest sorgte.

Auch Selena ('Same Old Love') hat ihre Meinung zu dem Fall. "Ich bin bei diesem Thema sehr empfindlich", sagte sie 'BBC Music'. "Als Frau hat man es in diesem Business schwer und ich wünsche niemandem eine Situation wie diese, aber ich hatte sehr viel Glück. Jahrelang war ich im 'Disney Channel' und dort machte ich wundervolle Erfahrungen. Danach hatte ich immer meine Mutter dabei."

Dafür kennt Selena die Schattenseiten des Ruhms nur zu gut. Vor allem als Exfreundin von Teeniestar Justin Bieber (22, 'What Do You Mean?') kann sie ein Lied davon singen, wie es ist, von Hasskommentaren im Internet geradezu überflutet zu werden. In ihrem Song 'Kill 'Em With Kindness' hat sie dies dann auch getan. "Das ist mein Mottosong fürs Leben", lachte sie. "Ich habe sogar daran gedacht, es mir irgendwann tätowieren zu lassen. Die meiste Zeit über geben Leute negative Reaktionen ab, aber ich kann es nicht mal ertragen, ihnen diese Befriedigung zu geben. Es gibt also etwas, das ich gewinne, indem ich das Gefühl habe, reifer zu sein und von diesen Situationen Abstand zu nehmen."

Cover Media

— ANZEIGE —