'Seitenwechsel': Wotan Wilke Möhring überzeugt auch als Frau in einem Männer-Körper

'Seitenwechsel': Wotan Wilke Möhring überzeugt auch als Frau in einem Männer-Körper
Körpertausch zwischen Wotan Wilke Möhring und Mina Tander

3 von 5 Sternen

Nicht nur 'Freaky Friday' mit Lindsay Lohan und 'Wie ausgewechselt' mit Ryan Reynolds sind Filmkomödien, in denen Menschen in den Körper eines anderen wechseln und schließlich die Position des anderen besser verstehen. In der deutschen Bodyswitch-Komödie ‘Seitenwechsel’ überzeugt Wotan Wilke Möhring in der Rolle als Frau. In 'Seitenwechsel' werden speziell die Tücken der Geschlechter thematisiert. Doch das Konzept an sich lässt nicht viel Raum für Überraschungen.

- Anzeige -

Von Sarah Schuch

Fußballtrainer Alex (Wotan Wilke Möhring) und Psychologin Teresa (Mina Tander) stehen nach 15 Jahren Ehe kurz vor der Scheidung, als eines Nachts nach einem heftigen Streit mit allerlei Wünschen und Verwünschungen ein starkes Gewitter wütet – in dieser Nacht findet der Körpertausch statt. Nun werden beide feststellen, was es heißt, in den Schuhen des anderen zu stecken.

Die Bodyswitch-Komödie basiert auf so einigen gängigen und sehr erwartbaren Geschlechterklischees ohne großen Tiefgang. Als wortkarger, lässiger, biertrinkender Fußballer ist Alex, im Körper der zweifelnden und sanftmütigen Psychologin mit High Heels und Brüsten natürlich völlig überfordert. Teresa dagegen wird sich im Körper ihres Mannes bewusst, dass der Job als Fußball-Coach gar nicht so primitiv ist, wie sie dachte. Die Message ist so klar wie simpel: Wer seinen Partner wirklich liebt, sollte ab und an einen Seitenwechsel versuchen - also sich in ihn hineinversetzen.

Nicht jede Figur ist überzeugend

'Seitenwechsel': Wotan Wilke Möhring überzeugt auch als Frau in einem Männer-Körper
Wotan Wilke Möhring und Mina Tander tauschen die Seiten

Sehenswert ist die Komödie von Vivian Neafe vor allem wegen Wotan Wilke Möhring. Der 49-jährige 'Tatort'-Star, dessen Management gerade erst sein neues privates Liebesglück bestätigt hat, schafft es auf besonders komische Art, eine Frau im Männerkörper zu präsentieren. Man nimmt ihn seine Rolle voll und ganz ab, während seine Schauspielkollegin Mina Tander die Männerrolle etwas zu übertrieben verkörpert. Alex war zuvor nicht derartig klischeehaft-männlich, wie Teresa es nach dem Körpertausch ist.

Neben Ruby O. Fee ('Bibi & Tina - Voll verhext'), welche gelungen die genervte Tochter des Ehepaars spielt, sorgt auch Jimi Blue Ochsenknecht ('Wilde Kerle') als Stürmertalent mit Torhemmungen für so manch ein Grinsen im Gesicht. Auch Alex Stein ('Macho Man') sorgt für Situationskomik als Trainerassistent.

Alles in allem ist 'Seitenwechsel' von der Thematik nichts Neues. Große Lacher werden bei der Bodyswitch-Geschichte nicht gerade hervorgerufen, viel mehr gibt es oftmals amüsante Stellen, die einem ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern - nicht mehr und nicht weniger. Letztlich ist es vor allem Wotan Wilke Möhring, der den Film sehenswert macht.

Kinostart: 2. Juni 2016

Genre: Komödie

Originaltitel: Seitenwechsel

Filmlänge: 101 Minuten

Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Mina Tander

— ANZEIGE —