Sein Sohn "akzeptiert" den Selbstmord von Gunter Sachs

Rolf Sachs wird seinen Vater vor allem an Weihnachten vermissen.
Rolf Sachs und seine Frau Maryam werden Gunter Sachs vor allem an Weihnachten vermissen. © picture alliance / dpa, Bruno Bebert

Erstmals spricht Rolf Sachs über den Tod seines berühmten Vaters

Sieben Monate ist es her, dass Rolf Sachs seinen Vater verloren hat. Am 7. Mai setzte der legendäre Gunter Sachs - Kunstsammler, Jet-Setter, Fotograf und Playboy - seinem Leben mit 78 Jahren in seinem Chalet in Gstaad selbst ein Ende. "Wir haben als Familie den Schritt respektiert - somit akzeptiert", erklärt der 56-Jährige im Interview zu RTL.

- Anzeige -

Und trotzdem: Rolf Sachs fällt es beim 'BMW Kunstadventskalender' schwer, über die Todesumstände seines berühmten Vaters zu sprechen. Im Interview stockt er immer wieder: Sein Vater fehlt einfach - ihm, seiner Frau Maryam und dem Rest der Familie. "Gar keine Frage, es wird eine sehr sentimentale Weihnacht werden, ich glaube, das geht allen Familien so, die einen Verlust hatten, an Weihnachten spürt man den Schmerz am meisten."

Gunter Sachs hat sich mit 78 Jahren das Leben genommen.
Lebemann Gunter Sachs hat sich mit 78 Jahren das Leben genommen. © dpa, Patrick Seeger

In seinem Abschiedsbrief nannte der 500 millionenschwere Gunter Sachs die Angst vor beginnender Alzheimer als Grund für seinen Selbstmord. "Vater war natürlich eine ganz besondere Persönlichkeit, hatte eine unglaublichen Joie de vivre, Kraft, Konventionen zu brechen, Neues zu suchen", erklärt Rolf Sachs.

Auf die Frage nach einem Lebensmotto antwortete Gunter Sachs einmal: "Ich halte ich es mit den Franzosen: Leben und leben lassen". Die Entscheidung von Gunter Sachs gegen das Leben ist für seine Familie ohne Hilfe kaum zu ertragen. Rolf Sachs erklärt, wie er diesen Schlag einigermaßen verkraften konnte: "Durch die Unterstützung von vielen Freunden und vielen Leuten aus der Öffentlichkeit, die sehr viele stützende Worte gesagt haben."

Nun will er andere unterstützen: Zugunsten der Stiftung 'Aktion Kinder- Schlaganfallhilfe' hat Rolf Sachs ein Kunstobjekt gestiftet. Das hätte seinem großzügigen und kunstbegeisterten Vater mit Sicherheit gefallen.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —