Sean Bean: Diese Rollen hatte er abseits von 'Der Herr der Ringe' und 'Game of Thrones'

Schauspieler Sean Bean
Schauspieler Sean Bean beim International Film Festival in Toronto © picture alliance / dpa, Hubert Boesl

Wie Sean Bean zum Film-Bösewicht wurde

Es gibt eine Rolle, die jeder für alle Zeit mit Sean Bean in Verbindung bringen wird: Die Rede ist von der Figur ‚Boromir‘ aus ‚Der Herr der Ringe‘, die der Engländer zwischen 2001 und 2003 verkörperte. Für den Teil ‚Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs‘ wurde der Schauspieler mit drei Preisen von der ‚Screen Actors Guild‘ ausgezeichnet. Allerdings gibt es neben diese Trilogie eine Reihe von weiteren Filmen, denen Bean seinen Stempel aufdrückte.

- Anzeige -

Begonnen hatte alles 1986, als der vorherige Theaterschauspieler (unter anderem ‚Trybald‘ in ‚Romeo und Julia‘) erstmals vor die Kamera trat. Bean spielte in dem Streifen ‚Caravaggio‘ mit. Für ihn sollte das der Auftakt einer großen TV-Karriere bei der BBC sein, ehe er ab Mitte der 90er in Blockbustern auftauchte. Und in Serien, wie in der Produktion ‚Scarlett‘ (1994), die Sean Bean Türen öffnete. Nur ein Jahr später wurde Sean Bean die große Ehre zuteil, in die ‚James Bond‘-Familie aufgenommen zu werden. Es hatte sich zu dieser Zeit herumgesprochen, dass der Schauspieler einen Hang zur Verkörperung von zwielichtigen Gestalten hat. So wurde ihm in ‚Goldeneye‘ die Rolle des Bösewichts Alec Trevelyan übertragen, der sich mit seinem Widersacher Pierce Brosnan alias 007 auseinandersetzen musste.

Dass Sean Bean dadurch in der obersten Liga der Hollywood-Darsteller angekommen war, beweist sein Mitwirken in bekannten Streifen wie ‚Das Vermächtnis der Tempelritter‘ oder ‚Die Insel‘. Ein Meilenstein für Bean war auch das Epos ‚Troja‘, in dem er sich als Odysseus ein Denkmal setzte. Im Anschluss an diesen Erfolg zog sich der Brite ein wenig aus der ganz großen Öffentlichkeit zurück und konzentrierte sich wieder aufs Theater. So stand Sean Bean in London für ‚Macbeth‘ auf der Bühne. Allerdings folgte er 2008 erneut dem Ruf des Fernsehens und des Kinos. Von einer Neuverfilmung von ‚Robinson Crusoe‘ bis hin zum Horror-Thriller ‚Black Death‘ präsentierte er seine Schauspielkunst. Für Begeisterung beim Publikum sorgte auch seine Teilnahme an der amerikanischen Kult-Serie ‚Game of Thrones‘. In der ersten Staffel war Bean hier als Eddard Stark zu sehen.

— ANZEIGE —