Hollywood Blog by Jessica Mazur

'Sea Salt Therapy': Stars wie Lily Aldridge schwören auf den neuen Beauty-Trend

'Sea Salt Therapy': Stars wie Lily Aldridge schwören auf den neuen Beauty-Trend
Lily Aldridge bei der Met Gala 216 © Getty Images, Larry Busacca

Jetzt wird's salzig!

Die Met Gala in New York ist selbst für Hollywoods A-Lister in jedem Jahr ein ganz besonderes Ereignis. Da wird schon Wochen zuvor am richtigen Outfit und Styling getüftelt. Und natürlich wird auch der eigene Body auf Vordermann gebracht. Besonders beliebt bei den Stars in diesem Jahr waren da die sogenannten 'Sea Salt Therapy Treatments', die auch hier in Los Angeles im Moment total angesagt sind.

- Anzeige -

Schon lustig. Nachdem die Leute hier im 'Health Mecca' LA jahrelang Salz aus ihrem Leben verbannt haben, sind nun alle ganz verrückt nach dem Zeug. Aber natürlich nicht in ihrem Essen, sondern auf ihrem Körper. Denn genau wie in New York, eröffnen auch hier in Los Angeles immer mehr 'Dead Sea Wellness Center' ihre Türen, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Kein Wunder, schließlich versprechen die Center ihren Kunden mit Hilfe von Salzen aus dem Toten Meer in Israel ein „mentales, körperliches und emotionales“ Wohlbefinden. Und „on top of it“ natürlich eine samtweiche Haut. Klingt ja nicht schlecht.

Die Behandlungen sind vielfältig. So bieten die meisten Salz-Spas hier in LA nicht nur private Becken, in denen sich die Kunden 45 bis 60 Minuten im Salz treiben lassen können. Es gibt außerdem verschiedene Body-Scrubs, Sea Salt Jacuzzis, Body Wraps sowie die sogenannten Unterwasser- und Unter-Dusche-Massagen. Bei der Unterwasser-Massage liegt man in einem Becken mit Salzwasser und wird von Wasserdüsen massiert. Bei der Dusch-Variante steht man unter einer Salzwasserdusche und wird mit einer wasserfesten Lotion massiert. Klingt in meinen Ohren alles gut!

Jessica Mazur bloggt für VIP.de
Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood.

Lily Aldrige sieht das anscheinend ähnlich. Das Supermodel ist nämlich Stammkundin in den Salzwasser-Spas. Und sie ließ ihre Fans via Instagram wissen, dass das Treiben im Toten-Meer-Wasser in diesem Jahr zu ihren ganz persönlichen Vorbereitungen für die Met Gala gehörte. Weitere prominenten Fans der 'Dead Sea Treatments' sind Rihanna und Bar Refaeli. Und wenn man die makellose Haut der drei betrachtet, scheint tatsächlich was dran zu sein.

Wer sich selbst einmal im Salzwasser treiben lassen möchte, aber gerade kein Center (oder das Tote Meer) in der Nähe hat, der kann die DIY-Variante wählen. Alles, was ihr dafür benötigt, sind eine Badewanne, Totes-Meer-Salz und wenn ihr mögt, ätherische Öle. Auf circa 500 Gramm Meersalz kommen 15 bis 20 Tropfen Öl (für ein Vollbad nehmt ihr dann circa ein Drittel des Gemischs, den Rest am besten in einem geschlossenen Behälter aufbewahren). Lavendel-Öl wirkt relaxend, Pfefferminz-Öl gemischt mit Rosmarin-Öl bringt neue Energie, ein Gemisch aus Orangen- und Grapefruit-Öl stärkt die Abwehrkräfte, und Eukalyptus-Öl gemischt mit Lavendel entspannt die Muskeln.

Wer gerade im Sommer lieber duscht, kann einen 'Sea Salt Scrub' ausprobieren. Hierfür eine Tasse Totes-Meer-Salz mit einer halben Tasse Mandel- oder Jojoba-Öl mischen und den ganzen Körper damit in der Dusche abschrubben und dann mit warmen Wasser abduschen. Fertig!

Na, dann fehlt uns ja jetzt nur noch die Einladung zur Met Gala im nächsten Jahr :). Kinderspiel!

Viele Grüße aus Lalaland sendet