Scott Disick versinkt im Selbstmitleid

Scott Disick versinkt im Selbstmitleid
Scott Disick © Cover Media

Scott Disick (32) kann sich nicht damit abfinden, dass Kourtney Kardashian (36) ihm den Laufpass gegeben hat.

- Anzeige -

Nach der Trennung

Im vergangenen Monat setzte das Reality-TV-Starlet ('Kourtney and Kim Take Miami') ihren Schatz (mal wieder) vor die Tür und auch wenn das in den vergangenen neun Jahren ihrer Beziehung schon häufiger vorkam, umgibt das Ganze dieses Mal doch etwas Endgültiges. Das scheint sogar das Partytier Scott zu spüren, denn Insidern zufolge macht ihm das Liebes-Aus schwer zu schaffen.

"Er weiß, dass sein Verhalten der Grund dafür ist, dass sie nicht zusammen sind, aber er tut sich selbst ziemlich leid", meinte ein Bekannter des Amerikaners gegenüber dem britischen Magazin 'Star'. "Er hat fest vor, sich selbst wieder auf Spur zu bringen, damit Kourt ihm noch eine Chance gibt."

Dass Scott Disick in lichten Momenten durchaus bewusst ist, was er verloren hat, wird in einigen seiner Social-Media-Beiträge deutlich. Vor Kurzem besuchte er - allein - die Hochzeit eines Freundes und postete auf Instagram ein Foto seiner Tischkarte. Auf dieser stand lediglich 'Scott Disick Guest' und der Neu-Single schrieb dazu "Wenn dir klar wird, dass das Gras auf der anderen Seite eben nicht immer grüner ist".

Bis er Kourtney davon überzeugt hat, ihre Beziehung, aus der immerhin drei Kinder hervorgingen, in eine neue Runde zu schicken, gibt der feierfreudige Geschäftsmann jetzt erst mal alles, um beschäftigt zu bleiben. Ein Versuch, die "Gedanken an Kourt und die Kinder auszublenden", wie der Freund weiter ausplauderte. Allerdings soll der Besuch der Hochzeit Scott ganz schön runtergezogen haben.

In den vergangenen Jahren machte die ältere Schwester von Kim Kardashian (34) mit ihrem Lebenspartner aber auch einiges durch und unterstützte ihn während mehrerer Alkoholentzüge. Auch als Scotts Vater und Mutter kurz hintereinander starben, war sie für ihn da.

Aber sein wildes Verhalten schmerzte Kourtney natürlich und als dann noch Fotos auftauchten, auf denen ihr Liebster verdächtig eng mit seiner Exfreundin Chloé Bartoli zu sehen war, lief das Fass endgültig über. Von daher soll Kourtney Kardashian jetzt auch keine Eile damit haben, Scott Disick wieder in ihrem Haus oder Herzen zu empfangen: "Soweit es Kourtney angeht, bleibt alles beim Alten. Es braucht mehr als ein paar schnulzige Posts von Scott, um sie zu überzeugen, ihn zurückzunehmen."

Cover Media

— ANZEIGE —