Scott Disick: Kinder retteten ihn vor dem Selbstmord

Scott Disick: Kinder retteten ihn vor dem Selbstmord
Scott Disick litt sehr unter dem Liebes-Aus © Holly Heads LLC / Splash News

Scott Disick (32) wollte seinem Leben nach der Trennung von Kourtney Kardashian (36) ein Ende bereiten - wären da nicht seine Kinder gewesen.

- Anzeige -

Schwere Zeiten

Im Sommer 2015 trennten sich die beiden Reality-TV-Stars ('Keeping Up with the Kardashians'), die drei gemeinsame Kinder haben, nach neun Jahren Beziehung. Zwar wurde Scott seitdem öfters in Begleitung verschiedener Damen auf Partys gesehen, dennoch scheint ihm die Trennung mehr als vermutet zu schaffen gemacht zu haben.

In einem emotionalen Gespräch mit seiner Exfreundin und ihrer Familie in einer neuen Folge von 'Keeping Up with the Kardashians' gestand Scott nun, wie sehr er unter dem Liebesaus litt: "Ich war noch nie zuvor so unglücklich in meinem Leben, wisst ihr. Es war einfach schrecklich. Hätte ich die Kinder nicht gehabt, hätte ich mich selbst umgebracht. Aber sie sind hier und ich werde hier sein und es für sie richtig machen. Ich hoffe nur... dass Gott mir und uns eine Chance geben kann. Es ist komisch, so viele Menschen auf einmal zu verlieren“, erklärte er.

Die Eltern von Scott starben Anfang 2014 innerhalb von weniger als drei Monaten. Nach dem Tod seiner Mutter und seines Vaters geriet der TV-Star immer wieder auf die schiefe Bahn, seine Entgleisungen in der Reality-TV-Show sind ihm mittlerweile unangenehm. "Ich stelle fest, dass ich Unrecht habe. Schon seit langem. Es war einfach so hart, euch alle zu haben und plötzlich ist da niemand mehr. Ich lebe allein in einem Haus, ich will meine Mutter und meinen Vater anrufen... Mir ist es peinlich, dass ich uns alle öffentlich so bloßgestellt habe. Es bringt mich fast um, ich habe das Gefühl, dass ich es nicht wieder gutmachen kann."

Kourtney sagte im Zuge der Unterhaltung nur wenig, ihre Mutter Kris Jenner hingegen schien verständnisvoller. Jeder mache Fehler im Leben, es sei nun an Scott zu entscheiden, was er in der Zukunft machen wolle.

Kourtney selbst erklärte nur am Anfang der Show, wie sehr es sie nach der Trennung verletzt habe, dass sie ständig von den neuen Frauen ihres Verflossenen hören musste. Die dreifache Mutter konzentrierte sich damals selbst vor allem auf ihre Kinder und war an keiner neuen Beziehung interessiert:

"Ich bin kein Dating-Mensch. Das habe ich vor Scott ganz kurz gemacht, aber das war nichts für mich. Ich hatte gerade erst eine neunjährige Beziehung hinter mir. Das letzte, was ich brauchte, war ein neuer Mann in meinem Leben", versicherte Kourtney Kardashian. 

Cover Media

— ANZEIGE —