Scott Adkins: Das sind die Stationen seiner Karriere

Schauspieler Scott Adkins
Schauspieler Scott Adkins bei der Premiere von ,Criminals' © picture alliance / empics, Daniel Leal-Olivas

Der Kampfsportler kann auch ganz sanft

Seinen ersten Auftritt vor der Kamera hatte der Brite in den Fernsehserien ‚Polizeiarzt Dangerfield‘ (1998) und in ‚City Central‘ (1999). Im Jahr 2000 spielte er in ‚Doctors‘ sogar in drei Episoden mit. In dem Action-Blockbuster ‚Spion wider Willen‘ mimte Scott Adkins einen Leibwächter. In seinem Filmdebut spielte er an der Seite von Jackie Chan. 2001 wirkte er in gleich zwei Filmen mit: ‚Pure Vengeance‘ und ‚Mortal Fighters‘. Weitere Fernsehserien, in denen der Schauspieler in verschiedene Rollen schlüpfte, waren ‚Mutant X‘ (2002), ‚EastEnders‘ (2003) und Mile High‘ (2004 bis 2005).

- Anzeige -

Im Jahr 2003 spielte der Brite in einem weiteren Film mit Jackie Chan mit: ‚Das Medaillon‘. In all diesen Serien und Filmen übernahm Scott Adkins zumeist kleinere Rollen. Dies änderte sich in ‚Undisputed 2‘ und ‚Undisputed 3: Redemption‘ aus den Jahren 2006 und 2010. Hier verkörperte er den ‚Yuri Boyka‘ und wurde so einem größeren Publikum bekannt. Den Protagonisten mimte er in dem Filmdrama ‚Ninja – Revenge Will Rise‘ von 2009 und in ‚Universal Soldier: Day of Reckoning‘ von 2012. 2012 war Scott Adkins auch an der Seite von Action-Star Jason Statham in ‚The Expendables 2‘ zu sehen, wo er den ‚Hector‘ spielte. Doch der Brite war auch wieder in kleineren Rollen, jedoch in größeren Filmen, zu sehen.

So wirkte er in ‚The Tournament‘ (2009), in ‚X-Men Origins: Wolverine‘ (2009) und in ‚Das Bourne Ultimatum‘ (2007) an der Seite von Stars wie Matt Damon und Julia Stiles mit. 2008 sah man ihn in ‚The Shepherd‘. Hier mimte er denn Widersacher von Jean-Claude Van Damme. Neben all diesen Filmen und Serien überzeugte Scott Adkins insbesondere in verschiedenen Material-Arts-Filmen. Im Jahr 2015 war er in ‚Close Range‘ und ‚Wolf Warrior‘ zu sehen.

— ANZEIGE —