Scorpions: Neuer Tournee-Anlauf im November

Scorpions: Neuer Tournee-Anlauf im November
Erst ist Ruhe angesagt - aber im Herbst soll Scorpions-Frontmann Klaus Meine wieder singen können © ddp images

Der Montag war für die Scorpions ("Children of the Revolution") kein guter Tag: Ein Virus hatte die Stimme von Sänger Klaus Meine (67) angegriffen - nicht nur das Konzert in Hamburg, sondern gleich die ganze restliche, groß angekündigte Tour der Hannoveraner Kultband musste abgesagt werden. Jetzt, knapp zwei Tage später, gibt es für die Fans immerhin schon Trost: Die Ersatzdaten für die ausgefallenen Konzerte stehen fest.

- Anzeige -

Nach den Absagen

Weitergehen soll es nun im November und Dezember, wie der Konzertveranstalter Semmel Records am Mittwochnachmittag mitgeteilt hat. Neue Termine sind für den 23.11. in Köln, den 25.11. in Leipzig, den 27. 11. in Frankfurt und den 2.12. in Berlin angesetzt. Auch das bereits begonnene, aber vorzeitig beendete Konzert in Hamburg wird noch einmal nachgeholt. Am 29.11. soll es soweit sein.

Meine leidet aktuell an einer Kehlkopf- und Luftröhrenentzündung. Am Montag hatte er nach knapp 30 Minuten das Konzert in der Hamburger Barclaycard-Arena abbrechen müssen. "Es tut mir so leid. Ich kriege keinen Ton mehr raus. Mein Arzt wartet bereits hinter der Bühne", entschuldigte sich der enttäuschte Bandleader bei den Hamburger Fans. Dem 67-Jährigen wurde von seinem Arzt ein mehrwöchiges Auftrittsverbot auferlegt.

spot on news

— ANZEIGE —