Hollywood Blog by Jessica Mazur

Schwitzen wie Kim Kardashian und Co.: Auf diese Trainingsmethoden schwören die Stars

Schwitzen wie Kim Kardashian und Co.: So trainieren die Stars
Kim Kardashian nahm nach der Geburt von Saint West 30 Kilo ab.
- Anzeige -

So trainieren die Stars in Los Angeles

Na, was gab's bei euch heute zum Frühstück? Also bei mir gab's ein bisschen Ryan Phillippe, getoppt mit etwas Chloë Sevigny. Die beiden sind mir nämlich schon vor neun Uhr getrennt voneinander beim Hiken über den Weg gelaufen. Eine derartige Hiking-Promi-Dichte in LA kann natürlich nur eins bedeuten: Richtig, der Runyon Canyon Park hat wieder auf.

Ja, es waren harte Monate für Instagram-Poser. Ganze vier Monate war die beliebte Wanderstrecke zwischen Mulholland Drive und Hollywood Boulevard wegen Umbauarbeiten gesperrt. Wer sich jetzt fragt: „Warum Instagram Poser? Dem sei gesagt, der Runyon Canyon ist mittlerweile so hip und bietet mit seinen City-Views eine so tolle Hintergrundkulisse, dass tatsächlich jeden Tag Unmengen von Millennials nur zum Canyon tigern, um ihre Social Media Accounts zu füttern. Selfie-Stick statt Wanderstock also!

Seit ein paar Tagen sind die Arbeiten nun also abgeschlossen und es darf wieder geknipst werden. Und gehiked natürlich auch. Falls es euch also mal nach LA verschlägt und ihr Promis sehen wollt, solltet ihr auf jeden Fall mal den circa halbstündigen „Loop“ im Runyon Canyon laufen. Nur nicht vergessen, den anderen Leuten dabei immer ins Gesicht zu schauen. Denn verschwitzt mit Sonnenbrille und Baseball Kappe sehen auch Promis wie Orlando Bloom, Justin Bieber oder eben Ryan Philippe (alles regelmäßige Besucher hier) nicht groß anders aus als wir Normalos. Um einen Parkplatz müsst ihr euch dann übrigens keine Sorgen machen. Denn der Runyon Canyon ist wohl der einzige Park, der so hip ist, dass er mittlerweile über seinen eigenen Valet Parking Service verfügt. Crazy...​


Ab natürlich ist der Runyon Canyon nicht der einzige Ort, an dem man in LA neben einem Promi trainieren kann. So schwitzte ein Bekannter von mir kürzlich neben David Beckham in „Barry´s Bootcamp“ auf dem La Cienega Boulevard. Und ich gestehe: Auch wenn ich kein Fan von diesen „Drill Sergeant Camps“ bin, so ist die Versuchung jetzt doch groß, dort mal eine Klasse zu besuchen. Push-ups mit David... das wär's doch. Jessica Biel, Kim Kardashian und Carrie Underwood sind bei „Barry“ übrigens ebenfalls Stammgäste. Wer aber hingegen lieber mal neben einem Victoria's Secret Model schwitzen möchte, der sollte bei Soul Cycle in die Pedale treten, denn hier trainiert Alessandra Ambrosio ihren Traumbody. Insbesondere die Soul Cycle Location auf dem Sunset Boulevard hat einen hohen Promi-Andrang. Zu den regelmäßigen Besuchern gehören neben dem Supermodel auch Vanessa Hudgens und Demi Lovato.

Und Fans von Minka Kelly, Ashley Greene und Matt Damon sollten während eines LA-Aufenthalts unbedingt mal bei „Rise Nation“ vorbeischauen. Das mit Climbers ausgestattete Studio auf dem La Cienega Blvd./Ecke Melrose Avenue wird von Celebrity-Trainer Jason Walsh betrieben, der Matt Damon unter anderem für die „Bourne“-Filme in Form brachte.

So viel erstmal zum Thema „Schwitzen mit den Promis“. Wenn ihr mich jetzt entschuldigt, ich muss schnell ein Runyon Canyon Pic von heute Morgen auf meinem Instagram-Account posten. Gehört sich ja schließlich so...;)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.  

Jessica Mazur